Künzelsau Schub für die Bergbahn

Seit 1999 verbindet die Bergbahn das Künzelsauer Wohngebiet Taläcker mit dem Stadtzentrum. Nun soll sie modernisiert werden.
Seit 1999 verbindet die Bergbahn das Künzelsauer Wohngebiet Taläcker mit dem Stadtzentrum. Nun soll sie modernisiert werden. © Foto: Volker Hoschek
Künzelsau / SWP 11.03.2015
Die Künzelsauer Bergbahn soll modernisiert werden. Das Regierungspräsidium in Stuttgart hat nun die Plangenehmigung erteilt. Am 9. Juli soll mit den Arbeiten an der 16 Jahre alten Bahn begonnen werden.

Der Stuttgarter Regierungspräsident Johannes Schmalzl hat in diesen Tagen die Plangenehmigung für die Modernisierung der Künzelsauer Bergbahn erteilt. "So wird die Bergbahn fit gemacht für die Zukunft, damit sie auch weiterhin mit großer Zuverlässigkeit das Wohngebiet Taläcker mit dem Stadtzentrum von Künzelsau verbinden kann", sagte Schmalzl.

Das Regierungspräsidium Stuttgart ist die zuständige Plangenehmigungsbehörde. Mit Erteilung der Plangenehmigung besteht das Baurecht, vergleichbar mit einer Baugenehmigung.

Die Bergbahn nahm 1999 den Betrieb auf. Mit dem in Künzelsau sehr beliebten öffentlichen Verkehrsmittel werden rund 650000 Personen pro Jahr befördert. Die Künzelsauer Bergbahn fährt alle 15 Minuten, werktags von 6.15 bis 22.30 Uhr und an Sonn- und Feiertagen von 9 bis 20 Uhr. Die Fahrgäste schätzen insbesondere die hohe Verfügbarkeit und die absolute Pünktlichkeit, teilt das Regierungspräsidium mit. Die seit 1999 eingesetzte Technik veraltet jedoch zusehends. Deshalb hat sich die Stadt Künzelsau entschlossen, die Bergbahn zu modernisieren, um die Verfügbarkeit weiterhin auf hohem Niveau zu erhalten.

Die Maßnahmen zur Ertüchtigung der Künzelsauer Bergbahn umfassen insbesondere eine neue Antriebssteuerung mit Drehstrommotor, eine neue Betriebsbremse sowie die "Ertüchtigung" der beiden Wagen. Die Stadt Künzelsau beabsichtigt, mit der Modernisierung am Donnerstag, 9. Juli, zu beginnen. Am 12. September sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. Während der Modernisierung ist die Bahn nicht in Betrieb, ein Busersatzverkehr wird eingerichtet. Am Sonntag, 13. September, soll die dann modernisierte Bergbahn wieder in Betrieb gehen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel