Wie die Polizei mitteilt, meldete sich ein 49-jähriger Arbeiter am Freitag gegen 10.30 Uhr bei ihr und gab an, bei Arbeiten an einem Wasserkanal in der Straße Am Dürrbach n Schorndorf-Weiler einen Geldbeutel gefunden zu haben. Bei der Überprüfung des Geldbeutels stellte sich heraus, dass dieser einem 69-jährigen Mann gehört, der seit Oktober 2019 vermisst gemeldet war.

Die Kriminalpolizeidirektion Waiblingen übernahm die weiteren Ermittlungen und machte sich zum Fundort des Geldbeutels auf. Kurze Zeit später fanden die Ordnungshüter in dem dortigen Wasserkanal eine männliche Leiche, bei der es sich laut Polizei mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit um den 69-jährigen Vermissten aus Schorndorf handelt. Die Feuerwehr Schorndorf barg den Leichnam aus dem Kanal. Ersten Ermittlungen zufolge gibt es keinerlei Hinweise auf ein Fremdverschulden am Tod des Mannes.