Info Schlaganfall: Doppeldecker-Bus macht auf dem Schweinemarktplatz halt

PM 05.06.2013
Ärzte, Therapeuten, Pflegekräfte des Klinikums Crailsheim und Mitarbeiter von Selbsthilfeorganisationen sind am Freitag, 14. Juni, von 10 bis 16 Uhr Gesprächspartner zum Thema Schlaganfall.

An diesem Tag macht ein roter Doppeldecker-Bus auf seiner Tour durch Baden-Württemberg auf dem Schweinemarktplatz in Crailsheim Station. Die Aktion "Baden-Württemberg gegen den Schlaganfall" steht unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsident Winfried Kretschmann.

Ziel ist es, die Alarmzeichen und mögliche Folgen eines Schlaganfalls bewusst zu machen und darüber aufzuklären, was im Notfall zu tun ist. Denn immer noch viel zu viele Menschen warten - besonders an den Wochenenden - zu lange, bevor sie mit Schlaganfall-Symptomen zum Arzt oder direkt ins Krankenhaus gehen. Dabei ist jede Minute kostbar, um mögliche Folgeschäden zu vermeiden oder wenigstens einzudämmen.

Der rote Doppeldecker-Bus aus London ist der Blickfang bei der Schlaganfall-Tour durchs Ländle, das in der Schlaganfallversorgung bundesweit eine Vorreiterrolle einnimmt. Ärzte und Pflegepersonal des Klinikums Crailsheim sind am Bus auf dem Schweinemarktplatz, um über das Erkennen von Schlaganfallsymptomen und die Behandlung, aber auch über Vorbeugung aufzuklären. Die Besucher können außerdem Blutdruck, Blutzucker und Puls messen sowie ein EKG anlegen lassen. Als Gesprächspartner stehen Ergotherapeuten, Physiotherapeuten und Logopäden sowie der Sozialdienst und Mitarbeiter von Selbsthilfegruppen bereit.

Im Kreis Schwäbisch Hall ist das Haller Diakonie-Klinikum durch die sogenannte Stroke-Unit auf Schlaganfall-Patienten gut vorbereitet. Hier können Experten unmittelbar nach Einlieferung des Notfallpatienten mit medizinischen Maßnahmen und Therapien beziehungsweise der Frührehabilitation zur Linderung der Folgen beginnen.

Das Crailsheimer Landkreis-Klinikum und das Diak arbeiten auch auf diesem Gebiet sehr eng zusammen. Am Samstag, 15. Juni, macht der rote Doppeldecker-Bus in Schwäbisch Hall von 10 bis 16 Uhr am Kocherquartier Station, wo ebenfalls Ärzte, Therapeuten und Selbsthilfegruppen informieren. Außerdem wird dort eine Ultraschalluntersuchung der Halsschlagader demonstriert.