Die Stadt Rothenburg bemüht sich um die Anerkennung als Unesco-Welterbe. Das hat der Ferienausschuss des Stadtrats beschlossen. Die Stadt unternimmt damit nach 1997 und 2011 den dritten Versuch, in die Welterbe-Vorschlagsliste der Kulturorganisation der Vereinten Nationen aufgenommen zu werden. Mit einer Bewerbungsschrift, die Stadtarchivar Dr. Florian Huggenberger erstellt hat, will die Stadt, deren mittelalterlicher Kern am Ende des Zweiten Weltkriegs zu 40 Prozent zerstört wurde, sich als „Synthese aus Mittelalter, Romantik und Wiederaufbau“ präsentieren.
Polizei Rothenburg Dinkelsbühl Sicherheitswacht sucht Nachwuchs

Dinkelsbühl/Rothenburg