Crailsheim Rockmusik und Klassik

Ungewöhnliche Klänge zaubert der Organist mit der Orgel in der Dreifaltigkeitskirche: Wenn Patrick Gläser seine "Orgel rockt", dann gibt es Lieder von Alan Parsons oder Paul McCartney zu hören. Archivfoto
Ungewöhnliche Klänge zaubert der Organist mit der Orgel in der Dreifaltigkeitskirche: Wenn Patrick Gläser seine "Orgel rockt", dann gibt es Lieder von Alan Parsons oder Paul McCartney zu hören. Archivfoto
PM 06.11.2012
Zwei musikalische Leckerbissen werden im November in der Dreifaltigkeitskirche geboten: Am Sonntag, 11. November, wird die Orgel gerockt, am 17. November gibt es Klassik pur mit Mozarts Requiem.

"Eine Orgel rockt? Geht das überhaupt?", wird sich so mancher fragen. "Und wie", antwortet Stephan Schilling, der katholische Pastoralreferent. Er muss es wissen, denn er kennt den Organisten Patrick Gläser aus seiner Ausbildungszeit in Öhringen. "Wenn Patrick Gläser auf der Orgel Rockklassiker und Filmmusiken intoniert, sind Freunde der modernen Musik und der Orgel gleichermaßen begeistert", weiß Schilling zu berichten. Das Konzert "Orgel rockt" bildet den Abschluss des Gemeindefests der Dreifaltigkeitsgemeinde und beginnt - bei freiem Eintritt - am Sonntag, 11. November, um17 Uhr in der Dreifaltigkeitskirche.

Dort wird am Samstag, 17. November, um 19 Uhr ein ganz anderer Musikgenuss geboten. An diesem Abend kommt das Requiem von Wolfgang Amadeus Mozart zur Aufführung, die letzte Komposition des bekannten Komponisten. Dieses berühmte und mythenumwobene Werk der Kirchenmusik hat die beiden Chöre "Pro Musica" und "CantoBlu" aus dem Raum Stuttgart zusammengeführt. Beseelt von der kraftvollen Musik, die unter die Haut geht, möchten die 40 Sängerinnen und Sänger, ergänzt vom klangvollen Orchester "Pro Musica Stuttgart", in die Vergänglichkeit des Herbstes einstimmen: Abgerundet wird dieses klassische Musikerlebnis durch die Kreuzstabkantate von Johann Sebastian Bach. Info Karten gibt es im Vorverkauf in der Buchhandlung Rupprecht.