Crailsheim Regen vermiest Stimmung nicht

Jede Menge fröhliche Kreativität war am Samstag beim Frühlingsmarkt in den Räumen der Waldorfschule angesagt. Foto: Julia Vogelmann
Jede Menge fröhliche Kreativität war am Samstag beim Frühlingsmarkt in den Räumen der Waldorfschule angesagt. Foto: Julia Vogelmann
Crailsheim / JULIA VOGELMANN 06.05.2013
Monatsfeier, Tag der offenen Tür und ein Frühlingsmarkt standen am Samstag bei der Freien Waldorfschule auf dem Programm. Erst in der Festhalle Tiefenbach, danach in den eigenen Räumen in Crailsheim.

Die Schüler hatten sich viel Mühe gegeben, ihre Schule trotz Regenwetters für die Besucher einladend zu gestalten. Leider konnten die geschmückten Tische auf dem Hof nur kurz besetzt werden, dann setzte der große Regen ein.

Löwenzahn-Mandalas, Buchs, Stiefmütterchen und Holzplättchen schmückten den Eingang in allen Stockwerken. Wer den Schildern gen Basar folgte, der fand ein Klassenzimmer bevölkert von kleinen Filzpüppchen, Täschchen und Holzbauklötzchen, die käuflich erworben werden konnten. Außerdem standen gehäkelte Schafe zum Verkauf. Jedes davon finanziert symbolisch einen Baustein der neu entstehenden Kinderkrippe. Ein Second-handbasar, ein Bücherbasar und die bunt bedruckten Röckchen, Taschen und Seidentücher von Erzieherin Nadine Roos luden zum Schauen und Kaufen ein.

Auch für die Bewirtung war gesorgt. Heiße Gemüsesuppe wärmte bei dem schlechten Wetter nicht nur Körper, sondern auch Gemüt. Trotz strömenden Regens stellten die Waldörfler gemeinsam einen bunt geschmückten Maibaum auf. In den Räumen des Kindergartens war es da schon gemütlicher. Beim Basteln mit Holz, Hammer und Nägeln oder beim Kneten mit buntem Keksteig waren die Besucherkinder schwer beschäftigt. Ein Cocktailstand, Waffeln und ein Frühlingskaffee verschönten den Erwachsenen den Aufenthalt.

Ein Marionettenspiel sorgte für Unterhaltung, und im großen Stoffzelt im Kindergarten fand ein ganz eigener Basar statt. Hier konnte nur mit Silberlingen bezahlt werden, eine eigene Währung, die man gegen "hartes Geld" tauschen konnte. Für Bewegung sorgte dann noch ein Gewinnspiel, das die Teilnehmer an allen Stationen vorbei einmal quer durch die Schule schickte.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel