Crailsheim RaK-Schüler sammeln Flaschen für sauberes Wasser

Crailsheim / PM 07.06.2016

Die Realschule am Karlsberg beteiligt sich mit 500 Schülern an einer Pfandflaschen-Sammelaktion, die in dieser Woche bundesweit an 30 Schulen stattfindet. Unter dem Motto „A Bottle of Hope“ („Eine Flasche Hoffnung“) tragen die Crailsheimer Schüler Flaschen zusammen. Ziel ist es, mit dem Pfandgeld mindestens einen Brunnen in Afrika zu finanzieren. Die Aktionswoche wurde von den christlichen Schülerinitiativen „Neue Generation“ und „Schüler SMD“ ins Leben gerufen. Das Hilfswerk „Global Aid Network“ (GAIN) kümmert sich um die Entsorgung der Flaschen.

„GAIN“ ist eine humanitäre Hilfsorganisation mit Sitz in Gießen, die weltweit in über 50 Ländern tätig ist. Die Organisation bohrt nach eigenen Angaben in den Ländern Äthiopien, Benin, Tansania und Togo jedes Jahr mehrere Brunnen. Ein Brunnen kostet demnach rund 7500 Euro und versorgt etwa 1000 Menschen mit sauberem Trinkwasser.

In manchen Dörfern warten die Menschen seit mehr als zwanzig Jahren darauf. Durch den Zugang zu sauberem und frischem Wasser können 90 Prozent der auftretenden Krankheiten verhindert werden. Kinder können zur Schule gehen und müssen nicht stundenlange Märsche zu Brunnen in Kauf nehmen. Die Menschen können ihre Felder bewässern und von deren Erträgen selbst leben.

Info www.gain-germany.org.