Gschwend Radisch spricht über Camus

Iris Radisch ist am Mittwoch beim Musikwinter in Gschwend zu Gast. Archivfoto: dpa
Iris Radisch ist am Mittwoch beim Musikwinter in Gschwend zu Gast. Archivfoto: dpa
Gschwend / SWP 22.11.2014
Um Albert Camus und seine Gedanken zu Europa geht es am Mittwoch, 26. November, im Bilderhaus in Gschwend. Mit der Literaturkritikerin Iris Radisch ist eine Camus-Kennerin beim Musikwinter zu Gast.

Seit 1990 arbeitet Iris Radisch als Literaturredakteurin für die Wochenzeitung "Die Zeit", seit 2013 leitet sie das Feuilleton. 2008 wurde sie mit dem Medienpreis für Sprachkultur der Gesellschaft für deutsche Sprache ausgezeichnet und 2009 von der französischen Kulturministerin zum "Chevalier des Arts et Lettres" ernannt.

Beim Musikwinter befasst sie sich am Mittwoch, 26. November, ab 20 Uhr im Bilderhaus mit Albert Camus' Gedanken zu Europa. Dazu zählt auch die Überzeugung, dass die Grundlagen der europäischen Kultur und Identität in der griechischen Philosophie zu finden seien, und nicht in der Religion des Christentums. 2013 hat Iris Radisch zum 100. Geburtstag von Albert Camus die Biografie "Camus. Das Ideal des Einfachen" vorgelegt. Sie bezeichnet den Literaturnobelpreisträger als aktueller denn je.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel