Wie die Polizei mitteilt, bekam sie am Mittwoch um 11 Uhr tierischen Besuch: Eine Taube tauchte vor dem Eingang zum Crailsheimer Polizeirevier auf. Das Tier wollte aber weder eine Anzeige aufgeben noch eine Aussage machen, sondern hatte einen anderen Grund für den Besuch: Verzweiflung. Das Federvieh war nämlich verletzt und hatte sich wohl mit letzter Kraft zum Revier geschleppt. Die Ordnungshüter kamen sofort ihrem Auftrag, „Freund und Helfer“ zu sein, nach und kümmerten sich um die hilfsbedürftige Taube. Nach telefonischer Rücksprache mit einem Tierarzt stabilisierten polizeiliche Ersthelfer das Tier und brachten es anschließend zur weiteren medizinischen Versorgung in eine Tierarztpraxis.

Schwäbisch Hall