„Es wäre sehr zu begrüßen, wenn eine große Firma in der Gemeinde expandiert und Abteilungen von anderen Standorten hierher verlegt“, steht Stimpfachs Bürgermeister Matthias Strobel wohlwollend hinter dem Anliegen der Firma Hosta in Randenweiler. Die betroffene Fläche ist bereits komplett als Erweiterungsfläche im Flächennutzungsplan eingetragen. Bereits Anfang der 1990er-Jahre wurde ein Bebauungsplan aufgestellt. Dieser wurde jedoch nicht angezeigt und veröffentlicht, sodass er nie in Kraft getreten ist. „Wir wollen dies nun auf jeden Fall nachholen.“

Nachruf auf Hermann Opferkuch Auf sein Wort konnte man sich verlassen

Stimpfach

Um bei einem konkreten Vorhaben nicht zunächst ein langwieriges Bebauungsplanverfahren mit artenschutzrechtlichem Gutachten abwarten zu müssen, wird die Fläche nun überplant, um so Baurecht zu schaffen. Herr des Planungsverfahrens muss die Gemeinde sein, die Kosten trägt die Firma Hosta. Der Gemeinderat folgte der Empfehlung der Verwaltung zur Aufstellung eines Bebauungsplanes.

Das könnte dich auch interessieren:

Nachruf auf Hermann Opferkuch Auf sein Wort konnte man sich verlassen

Stimpfach