Stuttgart Planetarium läuft gut

Stuttgart / NIB 21.04.2012

Der Direktor des Stuttgarter Planetariums, Uwe Lemmer, beobachte den Eingangsbereich vor der Vorstellung "Leben auf dem Mars" wie ein Adler. Dann war es so weit: Nathalie Faivre und Christian Jehle betraten das Planetarium. Aus der Gruppe mit den beiden Deutschlehrern und der Schulklasse aus dem französischen Besançon kommt der sechsmillionste Besucher des Planetariums, das im April 1977 eröffnet wurde. "Sechs Millionen Besucher sind ein Anlass zu großer Freude", sagt Lemmer. Auch die beiden Lehrer und die 40 Schüler im Schlepptau freuten sich über den glücklichen Zufall bei ihrem zweitägigen Aufenthalt in Stuttgart. Sie hätten das Mercedes-Benz Museum besichtigt und kämen gerade von der Ausstellung im Turmforum des Hauptbahnhofs. "Wir haben gedacht, das Planetarium würde allen gefallen", begründet Nathalie Faivre ihren Planetariumsbesuch. Es sei nicht so leicht etwas zu finden, das wirklich allen gefällt. Nathalie Faivre und Christian Jehle bekamen neben einem Blumenstrauß auch den Bildband "Zauber der Sterne" überreicht. "Wir haben nun den glücklichen Zufall, dass wir am 22. April auch 35. Jubiläum haben", stellt Lemmer fest. "35 Jahre waren sehr beschaulich, jetzt schauen wir einer bewegenden Zeit entgegen." Damit weist er auf die noch offene Zukunft des Planetariums. Zur Diskussion stehen drei Varianten - Verbleib am bisherigen Standort nebst Sanierung, eigenständiger Neubau sowie die Verknüpfung mit dem Science Center im Bad Cannstatt.