Pferdefreunde aufgepasst

Springreiterin Katja Brühl ist mit ihrem Pferd wieder beim großen Reit-Event in Rot am See dabei.
Springreiterin Katja Brühl ist mit ihrem Pferd wieder beim großen Reit-Event in Rot am See dabei. © Foto: Rainer Dill
pm 25.07.2018

Auch im Jahr seines 60. Jubiläums ist der Reit- und Fahrverein Rot am See nicht müde und veranstaltet als Saisonhöhepunkt zum 18. Mal das Hohenloher Reit Event. Traditionell am letzten Juliwochenende werden von Mittwoch, 25. Juli, bis Sonntag, 29. Juli, auf der Reitanlage in Rot am See-Musdorf 40 Dressur- und Springprüfungen vom Einsteiger-Wettbewerb bis zur schweren Klasse S** stattfinden.

Turnierchef Dr. Volker Hollenbach freut sich über die gute Resonanz zum Anmeldeschluss: „In den Springprüfungen bleiben wir konstant beliebt. Außerdem haben wir dieses Jahr zusätzliche Dressurprüfungen für ambitionierte Amateure ausgeschrieben und wurden dabei mit den Anmeldungen mehr als positiv überrascht. Deshalb starten die Dressurreiter dieses Jahr auch schon am Donnerstag, statt wie bisher freitags.“

Auf dem Programm stehen von Mittwoch bis Sonntag Springprüfungen bis zur Klasse S** (150cm). Außerdem werden breitensportliche orientierte Prüfungen wie das Musdorfer Speed-Derby (Glücksspringprüfung Klasse A**) oder die Mannschaftsspringprüfung Klasse A*/L/M*, bei der Reiter dreier unterschiedlicher Leistungsstufen eine Mannschaft bilden, ausgetragen. Für die Ponyreiter sind Pony-Springprüfungen bis zur Klasse M* (130cm) angeboten, eine davon als letzte Qualifikation zum Pony Master Baden-Württemberg.
Im Dressurviereck finden die Prüfungen von Donnerstag bis Sonntag statt. Angeboten wird eine breite Palette von Einsteiger-Wettbewerben bis hin zu anspruchsvollen Dressurprüfungen der Klasse M*.

 Als Höhepunkt des Turniers starten am Sonntagmittag parallel auf dem Dressur- und Springplatz die beiden Hauptprüfungen des 18. Hohenloher Reit Event. Die Dressurreiter messen sich in der Dressurprüfung Klasse M*. Die Springreiter kämpfen in der Springprüfung Klasse S** mit Stechen (150cm) um den Großen Preis von Hohenlohe.

 Im Vorfeld des Großen Preises von Hohenlohe wird das Goldene Reitabzeichen an Tabea Lausenmeyer vom Reit- und Fahrverein Frankenhardt verliehen. Sie hatte auf der zwölfjährigen Württemberger Stute Chuanita bereits einige Erfolge in Rot am See für sich verbuchen können und damit den Grundstein zum Goldenen Reitabzeichen gelegt. Zuletzt belegten die beiden vergangenes Wochenende bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften im badischen Schutterwald den zweiten Platz. Selbstverständlich starten die Beiden dann im Anschluss an die Abzeichenverleihung auch beim Großen Preis von Hohenlohe.

Mit Lokalmatador Carlo Beisswenger vom Reit- und Fahrverein Rot am See wird es im Großen Preis von Hohenlohe auch in diesem Jahr wieder spannend. Mehrmals hat er in den vergangenen Jahren einen Heimsieg nur knapp verfehlt und würde 2018 gerne endlich vor heimischem Publikum im Großen Preis siegreich sein. Natürlich darf auch die Geselligkeit in Musdorf nicht fehlen. Am Freitag und Samstagabend sorgt der in Reiterkreisen bekannte DJ Bubi für gute Laune. Früher nahm er selbst an Springprüfungen in Rot am See teil, heute sorgt er dafür dass auch in der Musdorfer Schirmbar das Pferd steppt.

Abgerundet wird das 18. Hohenloher Reit Event von zahlreichen Ausstellungen rund ums Pferd sowie der bekannten Vielfalt an kulinarischen Angeboten. Weitere Informationen rund um das Reit-Event gibt es unter www.reitevent.de.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel