Landkreis Parodien auf Bachs Musik

SWP 06.08.2015
Der Hohenloher Kultursommer hat in den nächsten Tagen mehrere Konzerthöhepunkte zu bieten. Besucher können sich auf geballte Frauenpower freuen.

Einen bunten Strauß an Stücken und Melodien bieten die vier Musikerinnen Bettina Kerth (Gesang), Eva-Maria Vischi (Violine) Birke Falkenroth (Harfe) und Silvia Ritter (Klavier) am Samstag, 8. August, ab 18 Uhr im Wurmbrandsaal des Alten Schlosses in Gaildorf. Ganz romantisch wird das Konzert mit Felix Mendelssohns "Auf Flügeln des Gesanges" eröffnet und barock mit Alessandro Scarlattis "Sento nel core" fortgesetzt. Bettina Kerth wird außerdem als Interpretin der Gräfin aus Wolfgang Amadé Mozarts Oper "Le nozze di Figaro" zu erleben sein oder als Madame Butterfly aus der gleichnamigen Oper von Giacomo Puccini. Im zweiten Teil stehen Lieder aus Operetten im Mittelpunkt.

Das "Kleine Brandenburgische" ist am Sonntag, 9. August, um 17 Uhr im Barocksaal des Langenburger Schlosses zu erleben. Das Konzert für Trompete und zwei Streicher gestalten Joachim Schäfer (Trompete) und das Morpheus Duo (Violine & Cello). Johann Sebastian Bachs sogenanntes Parodieverfahren - Stücke nochmals, aber in anderem Kontext einzusetzen - hat sich Schäfer zum Vorbild erkoren, wenn es um Werke von Bach geht. So wird er etwa Bachs zweites Brandenburgisches Konzert mit Klängen aus der Kantate "Ich steh' mit einem Fuß im Grabe" kombinieren.

Unter der Überschrift "Stimme des Spanischen Mittelmeers" geben Mara Aranda & Ensemble am 9. August um 17 Uhr in der alten Kelter von Bretzfeld-Geddelsbach ein Konzert. Zu hören sein werden geistliche Gesänge spanischer Juden aus dem späten Mittelalter. Die geistlichen Gesänge sind nur ein Teil der ebenso Balladen, Romanzen und Unterhaltungslieder umfassenden sephardischen Musik. Sie erlebte ihre Blüte im mittelalterlichen Spanien, vorgetragen von so genannten Cancioneros an den Fürstenhöfen. Beim Konzert in Geddelsbach wird Mara Aranda, die "Stimme des spanischen Mittelmeers", diese Musik präsentieren. Begleitet wird sie dabei von drei Instrumentalisten, die in der Weltmusik zu Hause sind und den Abend mit der Sängerin zu einem zauberhaften Musikerlebnis werden lassen: Abel Garcia auf Viola de Rueda oder Laute, Jota Martinez auf Citola, Drehleier oder Bouzouki und Eduard Navarro, der auf Dulziana, Fidula, Laute und vielen weiteren Instrumenten zu hören sein wird.

Zu guter Letzt erklingt am 12. August um 16.30 Uhr in der Jugendstilkirche von Kirchberg-Gaggstatt ein "Sommerlich Concertant" unter der Leitung von Petru Munteanu.

Info Karten und weitere Infos gibt es unter anderem bei der Geschäftsstelle in Künzelsau unter Telefon 07940/18348 oder auch im Netz: www.hohenloher-kultursommer.de