Öhringen ÖHR-Kennzeichen sind wieder zugelassen

Öhringen / YVONNE TSCHERWITSCHKE 13.11.2014
Mit 18 Ja-, 11 Nein-Stimmen und 4 Enthaltungen hat der Hohenloher Kreistag entschieden: Das Kennzeichen ÖHR darf wieder montiert werden.

Kommt das Kennzeichen ÖHR zurück? Ja, es kommt zurück. 18 Befürworter setzten sich bei der Abstimmung im Kreistag gegen elf Nein-Stimmen und vier Enthaltungen durch. Das Ergebnis teilt nun der Hohenlohekreis dem Land Baden-Württemberg mit, das wiederum das sogenannte Unterscheidungskennzeichen beim BMVI, dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, beantragt.

Dem vorausgegangen ist allerdings seit Ende 2011 eine äußerst emotional geführte Diskussion. Bei der Sitzung im Kreistag wurde der Tagesordnungspunkt zehn allerdings schnell abgehandelt. Kaum hatte Landrat Dr. Matthias Neth aufgerufen, stellte Kreisrat Karlheinz Börkel (CDU) zwei Anträge. Der Landkreis soll die Wiedereinführung des Kennzeichens ÖHR beantragen und die Kreisräte sollen auf eine Diskussion verzichten.

Das taten sie dann auch. Bei einer Gegenstimme wurde auf die Diskussion verzichtet. Und sofort gingen die Hände in der nächsten Runde nach oben: 18 Kreisräte stimmten dem Antrag von Börkel zu. Elf Räte allerdings stimmten dagegen, vier enthielten sich. Wohl nicht ohne Gegenstimme, doch aber mit deutlicher Mehrheit setzten sich die Kreisräte aus Öhringen und Umgebung gegen ihre Kollegen aus dem Kocher- und Jagsttal durch.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel