NOTIZEN vom 17. September 2013 aus Crailsheim und Umgebung

PM PM HZ 17.09.2013

Mehr als Durchschnitt

Distelhausen - Ganz auf Nachwuchs setzt die Distelhäuser Brauerei: 16 Jugendliche werden dort derzeit in acht unterschiedlichen Berufen ausgebildet. Mit einer Ausbildungsquote von elf Prozent liegt das Unternehmen weit über dem Bundesdurchschnitt. Jeder neunte der 145 Mitarbeiter ist ein Auszubildender. Die meisten derAuszubildenden stammen aus Tauberfranken. "Jugendlichen aus der Region die Chance zu geben, eine gute Ausbildung zu erhalten, ist uns ein wichtiges Anliegen", betont Achim Kalweit, Geschäftsführer der Distelhäuser Brauerei. Talente binden

Schwäbisch Hall - Matthias Krieger, "Bester Arbeitgeber Deutschlands", setzt die Veranstaltungsreihe des Wirtschaftsmagazins "Jenseits vom Mittelmaß" mit seinem Impulsvortrag "Talente finden, entwickeln und binden" fort. Der Vortrag mit anschließendem World-Café findet am Mittwoch, 25. September, um 18 Uhr bei der Schwäbisch Hall Facility Management GmbH statt. Anmeldung unter www.wjhn.de.

Rotakon schöpft Hoffnung

Öhringen - Die von der Muttergesellschaft Datacolor geplante Verlagerung der Öhringer Druckerei Rotakon nach Lüneburg ist geplatzt. In der Folge hat Datacolor ein Insolvenzverfahren beantragt - in Eigenregie wollten die Lüneburger die Sanierung der Druckereigruppe im Insolvenzverfahren vorantreiben. Dem hat das Lüneburger Insolvenzgericht einen Riegel vorgeschoben, indem es mit Jörn Weitzmann für Rotakon einen eigenen vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt hat. Unabhängig von den Lüneburger Konzernplänen arbeitet er an einem Zukunftskonzept. "Wir versuchen, den Standort zu halten", betont Weitzmann.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel