Stuttgart Neun Jahre Haft für Schläger

Stuttgart / WIC 21.04.2012

Wegen versuchten Totschlags, gefährlicher Körperverletzung, Widerstand und Beleidigung hat die Schwurgerichtskammer des Stuttgarter Landgerichts einen 49-jährigen Mann zu neun Jahren und drei Monaten Haft, Unterbringung in einer Alkoholentzugseinrichtung und zusätzlicher Verhängung der Sicherungsverwahrung verurteilt. Der Angeklagte hatte im August vergangenen Jahres in der Hohenheimer Straße in Stuttgart einen Zechkumpan mit Schlägen und Tritten gegen Kopf und Körper zum Krüppel geprügelt.

Das Opfer, ein bekannter Turnierfechter und Fechttrainer, konnte nur durch eine Not-Operation am Leben erhalten werden. Er ist seitdem schwerbehindert. Der Staatsanwalt hatte eine zwölfeinhalbjährige Strafe beantragt, der Verteidiger pochte auf Freispruch. Täter und Opfer waren zum Zeitpunkt der Schlägerei betrunken.