Künzelsau Neues Institut soll kommen

Bei EBM-Papst in Mulfingen werden unter anderem Radialventilatoren entwickelt und produziert. Firmenfoto
Bei EBM-Papst in Mulfingen werden unter anderem Radialventilatoren entwickelt und produziert. Firmenfoto
Künzelsau / SWP 08.11.2014
Der Campus Künzelsau der Hochschule Heilbronn kann ein neues Institut bekommen: Die Mulfinger EBM-Papst-Unternehmensgruppe will investieren - im Gespräch sind rund 3,5 Millionen Euro.

Rainer Hundsdörfer, Vorsitzender der Geschäftsführung der EBM-Papst-Gruppe, sagte die Investition mündlich dem Rektor der Hochschule, Prof. Dr. Jürgen Schröder, zu. Der Forschungsschwerpunkt elektromagnetische Antriebe soll zu einem eigenen Institut ausgebaut werden. Geplant wird zum einen ein eigenes neues Gebäude, das Geld soll aber auch in die für den Betrieb notwendige technische und personelle Ausstattung fließen.

Rainer Hundsdörfer erläutert: "Mit dieser Investition in Wissenschaft und Bildung wollen wir den Hochschulstandort stärken und die campuseigene Agenda Technik unterstützen. Die Forschung im Bereich Elektromagnetismus ist für uns, aber auch für viele umliegende Unternehmen sehr wichtig, um die Effizienz der Produkte kontinuierlich zu verbessern."

Rektor Schröder ergänzt: "Dies ist ein weiterer wichtiger Baustein in unseren Bemühungen, den Campus Künzelsau noch besser im Hochschulwettbewerb zu positionieren und unser Künzelsauer Zukunftskonzept Campus am Fluss mit dem Ausbau einer qualitativen Lehre und der anwendungsorientierten Forschung in den nächsten Jahren Realität werden zu lassen."

Seit vielen Jahren fördern Unternehmen aus der Region den Künzelsauer Campus. Regelmäßig werden beispielsweise von EBM-Papst Plätze für Praxissemester und Abschlussarbeiten an Künzelsauer Studierende der unterschiedlichen Fachrichtungen vergeben. Auch mit Hilfe des Deutschland-Stipendiums unterstützt das Unternehmen jährlich vier Studierende.

Hochschule Heilbronn

Campus Mit mehr als 8200 Studierenden ist die staatliche Hochschule Heilbronn die größte für angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg. 1961 als Ingenieurschule gegründet, liegt heute der Kompetenz-Schwerpunkt auf den Bereichen Technik, Wirtschaft und Informatik.

Angebot An den drei Standorten Heilbronn, Künzelsau und Schwäbisch Hall und in sieben Fakultäten werden insgesamt 48 Bachelor- und Masterstudiengänge angeboten. Die Kooperation mit Unternehmen aus der Region und die Vernetzung von Lehre, Forschung und Praxis zeichnet die Hochschule aus.

SWP

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel