Ellwangen Neuer BAG-Markt in Ellwangen eröffnet - Provisorischer Raiffeisenmarkt ist Geschichte

Marktleiter Hartmut Schmid: Wein ist nicht sein Haupthandelsobjekt, aber sicher eines der schmackhaftesten.
Marktleiter Hartmut Schmid: Wein ist nicht sein Haupthandelsobjekt, aber sicher eines der schmackhaftesten. © Foto: Fred Ohnewald
Ellwangen / FO 12.03.2015
Ellwangen hat seinen BAG-Markt für den Haus- und Gartenbedarf wieder: Am Montag eröffnete der neue Markt im Industriegebiet Neunheim.

Von Melkfett und Samen über Spaten und Arbeitshandschuhe bis zu Hundefutter und Württemberger Wein gibt es im neuen BAG-Markt alles Mögliche. Das Angebot entspricht in etwa dem, das zuletzt im "Ausweichquartier" des Marktes an der Bahnhofstraße zu finden war.

Ab sofort steht der Markt nun jedem offen, auch wenn es eine offizielle Einweihung - einschließlich der großen Futter- und Düngemittelanlagen für die Landwirte - voraussichtlich erst im Juni geben wird. Bis dann wird auch die Außengestaltung abgeschlossen sein.

Die BAG Hohenlohe hat hier im Industriegebiet Neunheim ein regelrechtes Agrarzentrum eingerichtet, mit einer Düngemittellagerhalle, dazu einem Hochregal- und Blocklager für Futter- und Düngemittel, sowie ein Vertriebsgebäude mit Büros - und eben den kleinen Markt. Die Funktionen des bisherigen Lagerhauses Pfahlheim werden in das neue Agrarzentrum integriert, Pfahlheim schließt zum 14. März.

Themen in diesem Artikel
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel