NACHRICHTEN vom 21. April

SWP 21.04.2012

S 21 bedroht Turmfalken

Stuttgart - Turmfalken sollen nach einer Forderung von Tierschützern die S 21-Arbeiten stoppen. Der Naturschutzverband BUND teilte mit, dass sich ein streng geschütztes Turmfalkenpärchen zum Brüten auf dem Dach des ehemaligen Bahndirektionsgebäudes H 7 eingerichtet habe. Auch zwischen Bahnhofsturm und Südflügel seien die Vögel gesichtet worden. Der Verband forderte Bahn, Eisenbahnbundesamt und Regierungspräsidium auf, "sofort die Abrissarbeiten zu stoppen, bis der genaue Sachverhalt geprüft ist". Wenn nicht, werde der BUND rechtliche Schritte ergreifen.

Ketchup-Attacke

Stuttgart - Wegen ihres Ketchup-Angriffs auf einen Bundeswehrstand bei der Bildungsmesse Didacta müssen zwei Pazifisten bis zu 30 Stunden gemeinnützige Arbeit leisten. Die 21-jährige Frau und der 20-jährige Mann haben vor dem Amtsgericht Stuttgart eingeräumt, aus Protest gegen deutsche Militäreinsätze im Februar 2011 Ketchup an der Ausstellungsfläche verspritzt zu haben. Der Vorwurf lautete auf gemeinschaftliche Sachbeschädigung. Zehn Teppichfliesen und zwei Uniformen wurden bei der Aktion verschmutzt. Es sei wünschenswert, dass sich junge Menschen politisch engagieren, sagte der Richter. Aber: "Man muss sich halt an die Spielregeln halten." Die Frau muss 20 Arbeitsstunden leisten. Der Mann bekam zehn Stunden mehr aufgebrummt, weil er zudem schwarzgefahren sei und danach falsche Personalien angegeben habe.

Porsche gestohlen

Stuttgart-West - Unbekannte haben in der Nacht auf Donnerstag einen Porsche Cayenne gestohlen, der an der Schottstraße geparkt war. Der Besitzer stellte den schwarzen Porsche Cayenne mit dem amtlichen Kennzeichen S-PC 9107 am Mittwoch um 20.45 Uhr vor dem Haus in der Schottstraße ab. Am nächsten Morgen um 7 Uhr bemerkte er den Diebstahl des hochwertigen Fahrzeugs. Die Kripo, Telefon 07 11 / 89 90 54 61, ermittelt.