Schwäbisch Gmünd Nachbarn entdecken Feuer in der Küche

Schwäbisch Gmünd / SWP 12.06.2012

Glück im Unglück hatte ein 63-Jähriger am Sonntagnachmittag. Der Mann hatte in seiner Wohnung im Kalten Markt in Schwäbisch Gmünd einen Topf mit Essen auf seinen Elektroherd gestellt und diesen eingeschaltet. Danach hatte er die Küche verlassen und war im Nebenraum eingeschlafen. Gegen 16.20 Uhr bemerkten Nachbarn die starke Rauchentwicklung, die durch das entstehende Feuer verursacht wurde. Noch während Feuerwehr und Polizei auf der Anfahrt waren, wachte der 63-Jährige auf und konnte sich unverletzt in Sicherheit bringen. Das Feuer wurde durch die Feuerwehr Schwäbisch Gmünd gelöscht. Zur Bekämpfung eventueller Glutnester musste das Dach im Bereich des Brandherdes geöffnet werden. Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 10 000 Euro.