Zu zweit geht vieles leichter – das wissen Corinna Klingler (44) und Margit Haaf-Marquardt (48) aus Erfahrung. Deshalb haben sich die langjährigen Freundinnen aus Satteldorf auch gemeinsam zur Aktion Lauf geht’s der Südwest Presse Hohenlohe angemeldet. Sie bewältigen die Trainingseinheiten zu zweit und wollen im Herbst zusammen einen Halbmarathon laufen. „Wir laufen schon länger zusammen. Vor sieben Jahren haben wir gemeinsam damit angefangen und laufen seither regelmäßig“, berichtet Haaf-Marquardt. „Jetzt haben wir uns zusammen dieses große Ziel gesetzt, 21 Kilometer zu laufen.“

Schwäbisch Hall

Dafür trainieren die beiden fleißig viermal in der Woche, so wie es im Trainingsplan steht. Die Fortschritte werden dokumentiert. Ist eine Einheit erledigt, wird sie im Trainingstagebuch abgehakt.

„Die Lauftermine sind fest ausgemacht. So kostet es gar keine Überwindung, die Laufschuhe anzuziehen und loszulaufen. Ich glaube, wenn man allein läuft, findet man leichter mal eine Ausrede, eine Trainingseinheit ausfallen zu lassen“, sagt Haaf-Marquardt, die Dozentin an der evangelischen Familienbildungsstätte Crailsheim ist.

In Satteldorf gibt es herrliche Rad- und Wanderwege durch die Natur. „Wir haben hier optimale Bedingungen“, erzählt Corinna Klingler. „Und da es in dieser Corona-Zeit gerade kaum Termine gibt, haben wir viel Zeit, in der Natur unterwegs zu sein. Das genießen wir sehr.“  Die 44-Jährige, die Büromanagerin in der Physiotherapiepraxis ihres Mannes ist, beginnt jeden Tag mit Mobilisations- und Stabilisationsübungen, die zum Lauf-geht’s-Konzept gehören. Danach geht sie gestärkt in den Tag. Schon morgens freut sie sich auf die abendliche Laufrunde mit ihrer Freundin.