Crailsheim Lange XXL-Einkaufsnacht lockt vor allem viele junge Menschen in die City-Läden

Crailsheim / UTE SCHÄFER 06.06.2016
Zweimal im Jahr laden die Geschäfte in Crailsheim zur XXL-Shopping-Nacht. Auch dieses Mal strömten die Leute – aber erst nach dem Regen.

„Um 18 Uhr war hier noch alles menschenleer“, sagt Andreas Manthey von der Crailsheimer Werbegemeinschaft auf dem Marktplatz, wo gerade die Band „Heatwave“ aufzieht. Jetzt ist es 20 Uhr. Der starke Regenguss hat aufgehört, und so langsam füllt sich der Platz – und die Geschäfte, denn darum geht es ja. Mal ganz gemütlich einkaufen, das ist das Ziel.

Tatsächlich strömen die Leute in die Innenstadt und in die Läden. Geöffnet haben nicht nur die Bekleidungsgeschäfte, auch das Woha, Parfümerien, der Buchladen und viele weitere haben ihre Ladentüren offen – und bieten jede Menge Aktionen: Bowle, Drinks und so weiter. „Wir machen das ja nur zweimal im Jahr“, sagt Andreas Manthey. „Man darf so etwas nicht überreizen. Sonst verliert es das Besondere.“ Und wenn es etwas Besonderes bleibe, dann werde es auch angenommen.

Das ist am Freitagabend tatsächlich der Fall. Vor allem viele jungen Shopperinnen und Shopper haben sich zu diesem „Event“ verabredet und ziehen in unüberschaubaren Cliquen durch die Straßen und Läden. Sie kichern vor den Umkleidekabinen, suchen sich neue Outfits aus und haben großen Spaß. Bald bilden sich an den Ladentheken lange Schlangen – und das bereitet natürlich den Geschäftsleuten wieder viel Spaß.

Mittlerweile hat sich auch der Marktplatz gefüllt, wo unter anderem die Männer von Round Table einen Stand aufgebaut haben. Hier hat die Band Heatwave auch ihre ersten Songs gespielt: „Da ist eine große Tanzfläche“, sagt der Sänger. „Und wenn Ihr wollt, machen wir eine große Party.“