Michelbach/Heide Kurze Geschichten und spirituelle Lieder

Die beiden Chöre von Michelbach/Heide und Amlishagen sangen gemeinsam unter der Leitung von Dieter Schad. Privatfoto
Die beiden Chöre von Michelbach/Heide und Amlishagen sangen gemeinsam unter der Leitung von Dieter Schad. Privatfoto
Michelbach/Heide / PM 19.05.2012
Der Beifall zum Schluss war kräftig und anhaltend - kurz: Es war ein gelungener Konzertgottesdienst in der Michelbacher Bonifatius-Kirche.

Verhältnismäßig viele Besucher waren kürzlich beim Konzertgottesdienst in der Bonifatius-Kirche der Gemeinden Amlishagen und Michelbach, den Norbert Könninger aus Rot am See auf der Orgel eröffnete.

Der Liederkranz Amlishagen trug unter der Leitung von Dieter Schad drei Spirituals vor. Nach einer Kurzgeschichte spielte der Posaunenchor Michelbach unter Leitung von Heike Ehrhardt den Bläsersatz von "Die güldene Sonne", und ein kurzfristig gebildeter Projektchor sang unter der Leitung von Kerstin Gronbach. Auch der Männerchor des Gesangvereins Frohsinn Michelbach unter Leitung von Beate Oppold war zugegen.

Pfarrer Ernst Beißwanger trug die Kurzgeschichte "Platzwechsel" vor, in der ein Fremder, der sich als der Komponist Mendelssohn herausstellen sollte, eine Dorfkirche mit "himmlischer Musik" beglückt. Ein Höhepunkt war das gemeinsame Singen des Traditionals "Heaven Is A Wonderful Place" und des Volkslieds "Möge die Straße" der beiden Gesangvereine aus Amlishagen und Michelbach. Beate Oppold leitete den Kanon "Es tönen die Lieder".

Der Posaunenchor spielte im Verlauf des Abends ebenfalls noch weitere Stücke, und auch der Liederkranz Amlishagen sowie der Männerchor Frohsinn hatten weitere Auftritte. Die eingegangenen Spenden wurden unter den teilnehmenden Gruppen geteilt.