Kultur in Kürze vom 19. September 2013

SWP 19.09.2013

Musiker lassen Paris tanzen

Heidenheim - Die Meisterkonzert-Saison in Heidenheim beginnt mit dem Alliage Quintett (vier Saxofone und ein Klavier) und Sebastian Gottschick (Violine). Die Musiker sind mit ihrem Programm "Dancing Paris" am Freitag, 27. September, um 20 Uhr im Festsaal der Waldorfschule Heidenheim zu Gast. Infos auch im Internet auf www.heidenheim.de.

Historischer Vortrag

Bad Mergentheim - Dr. Dieter Salch, Honorarprofessor für Steuer- und Gesellschaftsrecht, ist am Mittwoch, 25. September, im Deutschordenmuseum zu Gast. Um 19.30 Uhr spricht er über Lorenz Fries und der Deutsche Orden. Fries (1489 - 1550) gilt als der bedeutendste fränkische Geschichtsschreiber des 16. Jahrhunderts.

Jamsession im Jazzclub

Öhringen - Der Jazzclub in Öhringen lädt für Freitag, 20. September, zur Jamsession ein. Beginn ist um 20.30 Uhr im Haus An der Walk 10.

"Sein oder nicht Sein"

Heilbronn - Im Großen Haus des Theaters Heilbronn wird am Samstag, 21. September, die neue Spielzeit mit Nick Whitbys Komödie "Sein oder nicht Sein" eröffnet. Beginn ist um 20 Uhr. Um 22 Uhr, wird die Theatervorsitzende Hanne Jacobi den Gewinner des Kilianspreises für herausragende schauspielerische Leistungen ehren.

Metal-Pärchen im Club W71

Weikersheim - Das amerikanische Duo Jucifer tritt am Samstag, 21. September, ab 21 Uhr im Club w71 in Weikersheim auf. Der Veranstalter verspricht "Metal höchster Intensität".