Kultur in Kürze vom 14. Februar

SWP 14.02.2013

Papiere aus dem Alltag

Aalen - "In den Zusammenhang gerissen", heißt eine Ausstellung von Ulla Stauber im "KunsTraum" Aalen. Die Künstlerin zeigt ab 21.Februar Bilder mit Elementen von Collagen. Die Malerin verwendet dabei Papiere aus dem täglichen Leben: Zeitungen, Landkarten, Bäckertüten, Bonbonpapierchen, die gerissen und zum Teil übermalt oder bedruckt werden. Die Ausstellung läuft ist bis Anfang Mai.

Kaffee-Ausstellung endet

Bad Mergentheim - Die Sonderausstellung "Tee oder Kaffee? Von Teatime und Kaffeeklatsch" im Deutschordensmuseum ist noch bis Sonntag, 17. Februar, zu sehen. Am Sonntag wird von 14 bis 17 Uhr eine Teeverkostung angeboten.

"Frosch mit Ohren"

Spiegelberg - Thomas Fröschle ist am Freitag und Samstag, 15. und 16. Februar, zu Gast im Theater Kabirinett in Großhöchberg. Er spielt seine Comedy-Show "Frosch mit Ohren". Beginn ist jeweils um 20 Uhr. Karten gibt es unter Telefon (07194) 911140.

Vier Saxofone im Museum

Bad Mergentheim - Das Alliage-Quintett eröffnet am Sonntag, 17. Februar, die neue Saison der Museumskonzerte Bad Mergentheim. Ab 19.30 Uhr spielt es im Roten Saal des Deutschordenschlosses eigene Arrangements und bekannte Kompositionen. Die vier Saxophonisten zählen zu den besten Solisten des Klassischen Saxophons. Begleitet werden sie von der Pianistin Jang Eun Bae. Karten unter Telefon (07931) 574815.

Führung in der Galerie

Schorndorf - In den Galerien für Kunst und Technik führt am Sonntag, 17. Februar, Dr. Beatrice Büchsel ab 15 Uhr durch Arbeiten von Klaus Fischer und Rolf Kurz. Die Ausstellung gehört zu der Reihe "Heimspiel" des Kunstvereins Schorndorf.