Kommunalpolitik Kuhr und Herz hören auf

Crailsheim / swp 20.03.2018

Mit 25 Tagesordnungspunkten hat sich der Crailsheimer Gemeinderat in seiner nächsten öffentlichen Sitzung am Donnerstag, 22. März, zu befassen. Beginn ist um 17 Uhr im Ratssaal des Rathauses. Auf der Tagesordnung finden sich unter anderem folgende Punkte: Anfragen der Ratsmitglieder; Ausscheiden aus dem Rat von Eva Kuhr und Günther Herz sowie die Verpflichtung von Eva Kochendörfer und Ceylan Bisgin. Zudem geht es unter anderem um die Nahwärmeversorgung in Neubaugebieten (Vortrag von Geschäftsführer Jürgen Breit von den Stadtwerken); den Beitritt zur Datenzentrale Baden-Württemberg und die Vereinigung mehrerer Zweckverbände zum Gesamtverband 4IT; die Einführung des Profilfachs Informatik, Mathematik, Physik an LMG und ASG; das Schulleiterbesetzungsverfahren; die Investitionsförderung an den Sportverein Ingersheim zur Sanierung von Spielfeld, Ballfangzaun und Spielfeldumrandung.

Zahlreiche Bebauungspläne

Außerdem befasst sich das Gremium mit folgenden Punkten: Räume zur Obdachlosen- und Flüchtlingsanschlussunterbringung am „Löwengang“; Anmieten von Wohnraum in der Friedrich-Heyking-Straße; Bebauungsplan „Nördliche Aubergstraße“ (Auslegungsbeschluss); Bebauungsplan „Wolfsacker“ in Tiefenbach und Bebauungsplan „Hagenhof“ (jeweils Satzungsbeschluss); Bebauungsplan „Heckenbühl“; Bebauungsplan „Hummelsberg“ (jeweils Auslegungsbeschluss); Bebauungsplan „Feuerwache Onolzheim“ und Bebauungsplan „Westlich Sandgrubenstraße“ (jeweils Aufstellungsbeschluss); Erweiterung der Hauptkläranlage Heldenmühle (Ausbau und Kostenentwicklung); Vergabe der Abbrucharbeiten an der alten Turn- und Festhalle Jagstheim; Vergabe diverser Gewerke zur Sanierung der Burgbergstraße 39; Auswertung des Energiesparprojekts der Leonhard-Sachs-Schule sowie Vergrämung von Stadttauben.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel