Crailsheim Kleine Nadel, große Hilfe

Geschäftsführer Uwe Macharzenski übergibt die Anstecknadel Susanne Kröper-Vogt und Oberbürgermeister Rudolf Michl (von links). Foto: STW
Geschäftsführer Uwe Macharzenski übergibt die Anstecknadel Susanne Kröper-Vogt und Oberbürgermeister Rudolf Michl (von links). Foto: STW
Crailsheim / PM 18.09.2013
Seit einigen Tagen kann die Anstecknadel mit dem Crailsheimer Rathaus erworben werden. Die Stadtwerke bieten sie bis zum 7. Oktober an.

Gezeichnet wurde das bekannte Crailsheimer Gebäude von Gerhard Frank. Der Erlös kommt vollständig dem historischen Volksfestumzug der Schulen im Jahr 2016 zugute.

Die Aktion wird in den kommenden Jahren fortgesetzt. Gerhard Frank hat eine ganze Serie bekannter Crailsheimer Gebäude gemalt, die auf den Anstecknadeln abgebildet werden.

Volksfest-Organisatorin Susanne Kröper-Vogt von der Stadtverwaltung freut sich über die Idee. Sie weiß, wie schwer es ist, für den Umzug der Schulen an finanzielle Mittel, zum Beispiel für neue Gewänder, zu kommen. Für viele Schülerinnen und Schüler in Crailsheim und ihre Eltern ist dieser alle drei Jahre stattfindende Volksfestumzug ein Höhepunkt der ganzen Schulzeit. Eine besondere Aufgabe war es auch für Maler Frank. Sieben Gebäude sind bereits aus seiner Feder entstanden. Bei der Aktion wurden auch die Beschützenden Werkstätten in Crailsheim berücksichtigt werden. Deren Mitarbeiter haben die Anstecknadeln auf Informationskärtchen angebracht.

Die Verkaufsstellen
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel