Weihnachten Kleine Geschenke bereiten große Freude

Pfarrer Uwe Langsam und Gaby Hopfinger vom Diakonieverband in Crailsheim hoffen, dass alle Wunschzetteln vom Weihnachtsbaum in der Johanneskirche einen Abnehmer finden.
Pfarrer Uwe Langsam und Gaby Hopfinger vom Diakonieverband in Crailsheim hoffen, dass alle Wunschzetteln vom Weihnachtsbaum in der Johanneskirche einen Abnehmer finden. © Foto: Ralf Mangold
Crailsheim / Ralf Mangold 01.12.2018

„Mein Wunsch ist es, dass an dem Weihnachtsbaum bald nur noch Sterne hängen“, hofft Gaby Hopfinger vom Diakonieverband in Crailsheim. Sie ist zusammen mit Pfarrer Uwe Langsam Organisatorin der Aktion „Geschenke unterm Weihnachtsbaum“ in Crailsheim und wird nun wahrscheinlich wieder fast jeden Tag in der Johanneskirche vorbeischauen, wie viele Sterne schon am Baum hängen. Jeder Wunschzettel. der abgehängt wurde, wird nämlich durch einen Weihnachtsstern ersetzt.

Bislang alle Wünsche erfüllt

Seit sieben Jahren gibt es nun schon diese Aktion des evangelischen Kirchenbezirks Crailsheim in Kooperation mit dem Diakonieverband und bisher wurden immer alle der rund 150 Wünsche erfüllt. Die Wünsche sollten nicht teurer als 35 Euro sein, damit sie auch sicher erfüllt werden können. „Meist sind die Wünsche von Alleinstehenden oder für Kinder von Alleinerziehenden, die wir von der Beratung her kennen“, erklärt Gaby Hopfinger. Die gelben Wunschzettel werden anonymisiert, das heißt Schenker und Beschenkter kennen sich nicht.

Mit nettem Weihnachtsgruß

Die Geschenke werden schön verpackt wieder bis zum 17. Dezember abgegeben, meist ist noch ein netter Weihnachtsgruß oder etwas zum Naschen dabei. „Die Freude bei den Beschenkten ist jedes mal riesig“, erzählt die Sozialpädagogin. Viele Menschen hätten seit Jahren schon kein Geschenk mehr bekommen. An einige beeindruckende Aktionen kann sie sich im Laufe der Jahre erinnern, „ganz toll fand ich, dass sich eine Schulklasse beim Schulgottesdienst entschlossen hat, zusammen einen Wunsch eines anderen Kindes zu erfüllen.“

Der Weihnachtsbaum ist übrigens auch noch beim Gottesdienst an Heiligabend auf dem Kreuzberg zu sehen – hoffentlich voll mit Sternen.

Geschenkabgabe im Haus der Diakonie

Ab heute kann man Wünsche für Menschen mit niedrigem Einkommen erfüllen. Einfach einen gelben Wunschzettel vom Weihnachtsbaum in der Johanneskirche nehmen und bis zum 17. Dezember das Päckchen mit dem Gewünschten zusammen mit dem Anhänger im Haus der Diakonie in der Kurt-Schumacher-Straße 5 in Crailsheim abgeben. rama

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel