Abtsgmünd Kessler investiert

Abtsgmünd / FA 20.09.2012
Der Technische Ausschuss der Gemeinde Abtsgmünd hat am Montagabend ein Millionen-Projekt der Firma Kessler & Co. abgesegnet.

"Im Gewerbebereich tut sich wieder einiges", freute sich der Abtsgmünder Bürgermeister Armin Kiemel, als er am Montag im Technischen Ausschuss ein Bauvorhaben der Firma Kessler u. Co vorstellte. Das Unternehmen wird im Rahmen der Erweiterung vom Werk III im zweiten Bauabschnitt eine weitere Halle mit rund 6260 Quadratmetern in den Kocherwiesen erstellen. Dazu werden bestehenden Lagerhallen und die alte Lehrwerkstatt zuvor abgebrochen. Das Projekt hat ein Investitionsvolumen von rund 2,4 Millionen Euro.

Ein weiteres gewerbliches Vorhaben, das den Ausschuss passierte, ist der Neubau eines Kaninchenstalles mit einer Fläche von 60 mal 20 Metern in Untergröningen-Billingshalden. Zudem wurde bei einer Enthaltung und drei Gegenstimmen beschlossen, dem Gemeinderat die teilweise Aufhebung des Wasserschutzgebietes im Bereich der Gallenbergquellen in Untergröningen zu empfehlen. Da die Rombachgruppe diese Quellen nicht für die Wasserversorgung nutzt, würden durch die Aufhebung verschiedene bisher geltende Auflagen entfallen. Vor allem die Landwirtschaft kann davon profitieren. Das Landratsamt hätte diesen Antrag ebenfalls befürwortet, sagte Bürgermeister Armin Kiemel. Dennoch werde man die Quellen sauber fassen und das Wasser ordnungsgemäß ableiten.