Crailsheim Jüdische Geschichte - Führungen, Synagogenbesuche und mehr

Die Crailsheimer Synagoge vor ihrer Zerstörung.
Die Crailsheimer Synagoge vor ihrer Zerstörung. © Foto: Stadtarchiv Crailsheim
Crailsheim / NILS GUNDEL 04.09.2015
Am Sonntag ist der europäische Tag der jüdischen Kultur. Viele Einrichtungen in der Region zeigen den Einfluss des Judentums auf das hiesige Leben.

An zahlreichen Stätten jüdischer Kultur finden am Sonntag Führungen statt. Auf dem Friedhof in Crailsheim werden ab 11 Uhr Einblicke in die jüdische Vorstellung von Tod und Jenseits gewährt. Außerdem wird die Geschichte der Begräbnisstätte erzählt, und manche der dort Beerdigten werden vorgestellt. Unter dem Titel "Spuren jüdischen Lebens" wird zudem ein Rundgang durch Crailsheim angeboten, der das wechselvolle Leben der Juden in der Stadt erklärt. Die Führung beginnt um 14.30 Uhr am Marktplatz.

In Michelbach/Lücke ist die ehemalige Synagoge von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Dabei können das Museum und die Erinnerungsstätte besucht werden. In Braunsbach sind sowohl der jüdische Friedhof als auch das Rabbinatsmuseum zur Besichtigung geöffnet. Und auch im jüdischen Museum in Creglingen und im Deutschordenmuseum in Bad Mergentheim werden am Sonntag Führungen angeboten.

Zudem gibt es an der KZ-Gedenkstätte in Hessental um 11 Uhr eine Führung.Info Das vollständige Veranstaltungsprogramm findet man auch unter www.gedenkstaetten-bw.de.