Crailsheim INS VISIER GENOMMEN: Auf einem guten Weg

Crailsheim / MATHIAS BARTELS 08.08.2015
Die Ankündigung der Baugenossenschaft Crailsheim, im Stadtteil Türkei 43 neue Wohneinheiten zu bauen - 15 mehr, als es dort bislang gibt -, bringt Bewegung in die heimische Mietlandschaft. Ein Kommentar von Mathias Bartels.

Zwar engagieren sich private Bauträger ebenfalls in diversen Projekten, doch zielt ihr Angebot eher auf Investoren und Nutzer mit prallerem Geldbeutel.

Die "BG" hat eine andere Klientel im Blick. Von der Gründung 1919 an der Idee verpflichtet, ihren "Genossen" günstigen Wohnraum zu beschaffen, werden die Neubauten in der Florian-Geyer-Straße deutlich unter vergleichbaren Durchschnittsmieten liegen. Nicht erst die Zensus-Ergebnisse belegen, dass es in Deutschland längst kritisch ist auf dem Wohnungsmarkt. Crailsheim ist da keine Ausnahme. Wenn weiter Zigtausende von Flüchtlingen zu uns kommen, dürfte sich die Lage abermals verschärfen. Zudem erhöht sich stetig die Quadratmeterzahl des Wohnraums je Bewohner.

Neubauten in Citynähe sorgen mit der Anbindung an eine gute Infrastruktur für Leben in der Stadt und erhöhen die Anziehungskraft ihres Umfelds. Kurze Wege und barrierefreie Ausstattung tun ihr Übriges, um auch für Senioren attraktiv zu sein. Die Baugenossenschaft ist also auf einem guten Weg. Weitere Investitionen dürfen gern folgen.