Nahverkehr Im Stundentakt nach Bad Mergentheim

pm 02.12.2016
Nahverkehr: Von Mitte Dezember an täglich stündliche Verbindung zwischen Künzelsau und Bad Mergentheim

Die zweite geplante Regiobuslinie geht ab dem Fahrplanwechsel am 11. Dezember in Betrieb. Kürzlich hat der Hohenlohekreis den Förderbescheid des Landes für die Verbindung zwischen Künzelsau und Bad Mergentheim erhalten. Neben der Förderung des Landes investiert der Hohenlohekreis jährlich circa 100 000 Euro zusätzlich in die Ausweitung des Angebotes. Auch der Main-Tauber-Kreis beteiligt sich an den Betriebskosten.

Mit der Regiobuslinie wird die Kreisstadt, die über keinen eigenen Bahnanschluss verfügt, noch besser an das benachbarte Mittelzentrum Bad Mergentheim und die Tauberbahn angebunden. Die Linie 19 des Nahverkehrs Hohenlohekreis (NVH), die unter der Woche bisher schon bis auf kleine Lücken im Stundentakt verkehrt, wird so ausgebaut, dass künftig auch am Wochenende die Züge in Richtung Lauda oder Crailsheim ohne lange Wartezeiten am Bahnhof Bad Mergentheim angebunden werden. Auch die Jagsttalgemeinden Krautheim und Dörzbach mit den Orten Oberginsbach, Unterginsbach und Klepsau sowie Stachenhausen erhalten durch die Angebotserweiterung stündliche Fahrmöglichkeiten in Richtung Künzelsau und Bad Mergentheim.

Bereits am 28. Februar wurde Künzelsau mit der ersten Regiobuslinie von Künzelsau nach Waldenburg besser an die Hohenlohebahn in Richtung Heilbronn und Hessental angebunden.