Langenburg Hier ist fast alles Gold, was glänzt

Das Unternehmerehepaar Uwe und Petra Thamm ist seit einem Vierteljahrhundert mit seiner Goldschmiede am Stadttor in Langenburg zu finden. Eine bunte Vielfalt des Angebots zeigen sie am Wochenende bei ihrer Sommerschmuck-Event-Jubiläumsfeier. 
Das Unternehmerehepaar Uwe und Petra Thamm ist seit einem Vierteljahrhundert mit seiner Goldschmiede am Stadttor in Langenburg zu finden. Eine bunte Vielfalt des Angebots zeigen sie am Wochenende bei ihrer Sommerschmuck-Event-Jubiläumsfeier.  © Foto: Galerie am Tor
Langenburg / Melanie Boujenoui 20.06.2018
Echte Goldschmieden gibt es nur noch wenige im Landkreis. Eine, die sich erfolgreich seit 25 Jahren hält, ist die Galerie am Tor in Langenburg. Das wird am Wochenende mit dem Sommerschmuck-Event gefeiert.

Es ist jetzt 25 Jahre her, seitdem es das Ehepaar Thamm aus dem Stuttgarter Raum ins schöne Langenburg zog. Gekommen sind sie für den Schritt in die Selbstständigkeit – Uwe Thamm als Industrie-Designer, Petra als Goldschmiedin und Schmuckgestalterin. Geblieben sind sie  aus Überzeugung: „Es war die richtige Entscheidung damals“, sind sich beide einig. Obwohl es eher zufällig war, dass sie den Weg nach Hohenlohe-Franken fanden. Das alte Barockhaus direkt neben dem Stadttor bot genau das, was sie zum Durchstarten brauchten: gute Lage und genügend Platz für einen Verkaufsraum, eine Werkstatt und zwei Büros.

Wer die heutige Galerie am Tor sieht, kann sich kaum vorstellen, wie viel Arbeit Uwe und Petra Thamm in das rund 250 Jahre alte Gebäude stecken mussten, um es zu dem zu machen, was es heute ist: „Ein wahres Schmuckkästchen“, wie es das Ehepaar selbst nennt. Tatsächlich findet sich hier alles, was glitzert, glänzt und funkelt. Aber nicht alles davon ist Gold – auch Opale, Perlen, Diamanten, Farbedelsteine, Muranoglas, Edel- und Halbedelsteine werden in der Goldschmiede verarbeitet.

Besondere Strategie nötig

Von  der individuellen Anfertigung einzelner Schmuckstücke über die Reparatur und Umarbeitung setzt die Goldschmiedin die Wünsche ihrer Kunden um. „Wir führen zwar auch ein wenig Handelsware“, sagt Petra Thamm, „aber auch da nur die ausgefallenen Teile.“

„Ausgefallen“ und „besonders“ sei, worüber sich ihr Geschäft auszeichne. Das Unternehmerehepaar beschäftigt mittlerweile fünf Mitarbeiter in der Goldschmiede – davon zwei in ihrer Filiale in Bad Mergentheim, die sie vor 15 Jahren zusätzlich aufbauten.

„Aus ganz Deutschland kommen Kunden zu uns nach Langenburg“,  sagt Uwe Thamm. „Sie kommen gezielt, da sie hier das besondere Flair vorfinden und die Kompetenz, die man von so einer hochwertigen Manufaktur erwartet“, meint der Geschäftsmann. Wie viel Umsatz er im Jahr macht, will er nicht verraten. Nur so viel: „Uns geht es ganz gut.“

Allerdings würde ihnen der Erfolg nicht zufliegen. „Wir müssen uns um unsere Kunden bemühen“, betont er.  Gerade in der ländlichen Region, wo es im Gegensatz zur Stadt so gut wie keine Laufkundschaft gibt, sei es eine ständige Herausforderung,  auf sich aufmerksam zu machen und erfordere eine besondere Strategie.

Mit der nötigen Ausstattung samt Lasergerätschaft kann die Designerin die unterschiedlichsten Stein-Variationen realisieren. Das Handwerk alleine reiche aber nicht: „Wir müssen uns hier immer etwas Besonderes überlegen, die Leute noch besser anzusprechen. Zum Beispiel laden wir wieder Experten ein, um unseren Kunden die besonderen Schmuckgeheimnisse näherzubringen“, erklärt Petra Thamm. Sie sei aber auch ständig auf der Suche nach neuen Ideen. Das aktuelle Highlight und „regionale Ergänzung“ zum internationalen Steinsortiment sind Hohenloher Feuersteine. „Die sind erschwinglich, lassen sich sehr gut verarbeiten und sehen toll aus“, begeistert sich die Inhaberin, „und unsere Kunden können sich ein Stück Region mit nach Hause nehmen.“

Großes Jubiläums-Sommerschmuck-Event

Die Galerie am Tor lädt für Samstag und Sonntag, 23. und 24. Juni, zur großen Jubiläums-Ausgabe des jährlichen Sommerschmuck-­Events je von 13 bis 18 Uhr ein. Unter dem Motto „Farbenvielfalt aus aller Welt“ präsentieren Petra und Uwe Thamm Schmuck, Edel- und Halbedelsteine aus vielen Ländern. Ergänzt wird das Jubiläums-Event, das bei gutem Wetter im Garten auf verschiedenen Terrassen stattfindet, durch Mode von „Andrea Gunst“, Livemusik von „Solid-Five“, einer Cocktail- und Eisbar und kleinen Snacks. Bei schlechter Wetterlage wird alles in das Geschäftsgebäude verlegt. Weitere Informationen gibt es auf www.galerie-am-tor.de

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel