Jede Menge Abwechslung und eine tolle Show haben die Sängerinnen und Sänger der Harmonia Swingers bei ihrer Konzertnacht der Highlights gezeigt. Unter der Leitung von Roman Harms haben weder der Chor noch das Publikum stillhalten können. Begrüßt mit einem Lied aus Peter Maffays "Tabaluga und die Zeichen der Zeit" ließen sich die Besucher von den charmanten Moderatoren Katharina Röschke und Norbert Ludwig quer durch die Musikgeschichte führen. Zwischen den einzelnen Liedblöcken trugen die beiden nette Anekdoten und Geschichten zu den Stücken vor. Bei Liedern wie "Jump" von Van Halen oder "Waterloo" von ABBA blieb kaum ein Fuß still.

Schon zu Beginn hatte Chorleiter Roman Harms einen "Abend der Superlative" versprochen. Der Mix aus Klassikern wie "Soulman" von den Blues Brothers und aktuellen Ohrwürmern verzauberte Jung und Alt. Ein Ausflug in die Welt der Siebzigerjahre wurde stilecht in bunten Outfits und mit viel "Flower Power" gefeiert.

Auch der Nachwuchs der Harmonia Swingers, die Swingteens und Swingsisters, stehen ihrem großen Vorbild in nichts nach. Die jungen Sänger zeigten sich als Könner sowohl mit Stücken aus verschiedenen Musicals als auch mit aktuellen Hits. "Der Chornachwuchs hat sich richtig weiterentwickelt. Eine ganz tolle Show war das", sagte Heiderose Müller aus Blaufelden. Sie hatte bereits vor zwei Jahren einmal im Publikum gesessen.

In der Pause stärkten sich die Gäste an einem schmackhaften Büfett mit kleinen Leckereien für die zweite Hälfte. Dann heizten die Harmonia Swingers noch einmal heftig ein. Die Höhepunkte aus Musical, Rock und Pop wurden durch tolle Kostüme und Showeinlagen zu einem wahren Hingucker. Zum Lied "Totale Finsternis" aus "Der Tanz der Vampire" schlich ganz heimlich Dracula persönlich durch die Menge, um dann Solosängerin Annemarie Wagner zu verführen. Rockröhre Elena Schlosser brachte die Bühne so manches Mal mit ihrer rauchig-rauen Stimme zum Glühen, und so manche Erinnerung wurde geweckt, als fünf bekannte Gestalten zum "Time Warp" tanzten. Spätestens bei der letzten Zugabe konnte kein Besucher mehr auf seinem Stuhl sitzen bleiben. Die ganze Halle war auf den Beinen und tanzte zu "Old Time Rock n Roll".

Mit DJ Rudi ging die Party auch nach der Aufführung weiter. Bis tief in die Nacht feierten die Harmonia Swingers mit ihren Fans.

Wer Lust bekommen hat auf einen bunten, musikalischen Abend, sollte sich den 18. April 2015 vormerken. Dann wird die Gruppe erstmals in Schrozberg zu sehen und zu hören sein.