Jamuni McNeace heißt der neue Center der Hakro Merlins Crailsheim. Der 24-Jährige US-Amerikaner kommt von Salon Vilpas aus Finnland und soll in Crailsheim unter den Körben für Furore sorgen. Mit der Verpflichtung von McNeace und der Vertragsverlängerung von Dejan Kovačević haben die Zauberer ihr Center-Duo für die kommende Saison bereits frühzeitig gefunden. „Die wichtige Center-Position decken wir mit Jamuni McNeace gut ab. Er bringt eine tolle Athletik mit und passt genau in unser Profil und Spielsystem. Wir hoffen, dass er seine starken Leistungen aus seinem ersten Jahr in Europa jetzt bei uns in der BBL bestätigen kann“, erklärt der sportliche Leiter Ingo Enskat.

McNeace ist richtig groß, mobil und dynamisch

Durchschnittlich 11,9 Punkte und 6,8 Rebounds sowie zahlreiche Highlight-Aktionen, bei denen der 2,08 Meter große McNeace mit seiner Dynamik auftrumpfte, überzeugten die Verantwortlichen, den 24-Jährigen aus Vilpas nach Crailsheim zu holen. „Jamuni ist ein schneller und mobiler Big Man, der mit Energie und Enthusiasmus spielt. Durch seine Fähigkeiten, über Ringhöhe zu agieren, bringt er außerdem ein vertikales Element in unser Spiel. Jamuni hat eine Menge Potenzial als Spieler, und wir denken, dass dies eine gute Situation ist, um sich weiterzuentwickeln“, sagt Trainer Tuomas Iisalo.

Die neue Nummer 17 der Merlins begründet seinen Wechsel nach Crailsheim folgendermaßen: „Nach meiner Unterhaltung mit Tuomas habe ich gemerkt, dass wir die gleiche Idee von dem haben, was wir für die nächste Saison suchen. Er will mit hohem Tempo spielen und braucht dafür Leute, die hart spielen. Ich glaube, das passt zu mir!“

Crailsheim

16 Klubs spielen um den BBL-Pokal


Vor dem Ligastart Anfang November wird der BBL-Pokal ausgespielt. 16 Mannschaften – Aufsteiger Chemnitz und der letztjährige Tabellenletzte Hamburg fehlen – stehen sich zunächst in Qualifikationsturnieren gegenüber.

Diese werden an vier Standorten – zwei im Norden und zwei im Süden – ausgetragen, gespielt wird im Modus jeder gegen jeden. Die jeweiligen Gruppensieger nehmen am Top-Four-Finalturnier teil, das am 1. und 2. November stattfinden soll.

Im Süden spielen neben den Hakro Merlins Crailsheim die MHP Riesen Ludwigsburg, Ratiopharm Ulm, FC Bayern München, Brose Bamberg, s.Oliver Würzburg, Medi Bayreuth und Syntainics MBC.

Der erste Spieltag geht am 17. und 18. Oktober über die Bühne.  Für die Ausrichtung der Qualifikationsturniere und des Top-Four können sich die Klubs bewerben.