Crailsheim Gute Plätze in Kassel

Crailsheim / PM 07.03.2014
Auf ein erfolgreiches Zuchtjahr blickt der Wellensittich-Club Hohenlohe-Franken Crailsheim zurück. Seine Mitglieder haben unter anderem bei einer Bundesschau in Kassel sehr gut abgeschnitten.

Der Wellensittich-Club Hohenlohe Franken Crailsheim wurde 1994 als Ortsgruppe der Deutschen Standard-Wellensittich-Züchter-Vereinigung gegründet. Seinen heutigen Namen führt er seit 1998. Ihm gehören Mitglieder aus Baden-Württemberg, Bayern und Österreich an. Alle Mitglieder gehören zwar auch anderen Zuchtvereinen an, ihre gemeinsame Leidenschaft, die Wellensittichzucht, pflegen sie jedoch in diesem Spezial-Club.

Seit Jahren schon führt der Verein jeweils im Juni ein Fachseminar mit Baby- und Jungvogelschau durch, an der Wellensittichliebhaber und Züchter aus der gesamten Bundesrepublik teilnehmen. Diese Veranstaltung wird von Jahr zu Jahr besser angenommen.

Im Zuchtjahr 2013 haben die Züchter des Wellensittich-Clubs Hohenlohe-Franken an vielen Schauen auf Landes- und Bundesebene teilgenommen, zum Beispiel an der offenen Limpurger Meisterschaft, an der Landesschau der Vereinigung für Artenschutz, Vogelhaltung und Vogelzucht (AZ) Baden-Württemberg, an der AZ-Landesschau in Bayern, an der württembergischen Meisterschaft des Deutschen Kanarienbunds, am Europachampionat in Karlsruhe und an der Bundesschau der Deutschen Standard-Wellensittich-Züchter-Vereinigung.

Die wichtigste Schau ist jedoch die AZ-Bundesschau in Kassel, an der sechs Züchter des Wellensittich-Clubs Hohenlohe-Franken teilgenommen haben. Zwei der Züchter stellten auch bei den Großsittichen aus.

Folgende Platzierungen erzielten die Züchter: Ernst Blümlein (Championstufe): zweimal Platz 2, zweimal Platz 3, einmal Platz 4, einmal Platz 5, zweimal Platz 6 und einmal Platz 7; Ralf Fiedler (Championstufe): viermal Platz 1, einmal Platz 2, einmal Platz 4, einmal Platz 5, einmal Platz 7; Heinz Grimm (Championstufe): einmal Platz 1, zweimal Platz 2, einmal Platz 3, einmal Platz 4; Wilfried Hornung (Championstufe): einmal Gruppensieger Gegengeschlecht (dunkelgrün), einmal Platz 1, dreimal Platz 2, zweimal Platz 3, einmal Platz 4; Edgar Weber (Championstufe): einmal Gruppensieger (Lacewing weiß), zweimal Platz 1, zweimal Platz 3, zweimal Platz 3, zweimal Platz 5, zweimal Platz 6.

Bei der oft großen Anzahl der Vögel in den einzelnen Schauklassen sind dies sehr gute Ergebnisse für die Züchter.

Die Großsittich-Züchter erzielten folgende Platzierungen: Wilfried Hornung (Züchterstufe): einmal Gruppensieger (Agapornide roseicoli), einmal Platz 1, zweimal Platz 2; Andreas Phillipps (Fortgeschrittenenstufe): einmal Bundesgruppensieger (Ziegensittich), einmal Platz 2, einmal Platz 7.

Da die Züchter des Wellensittich-Clubs auch auf den anderen Schauen sehr gute Ergebnisse erzielten, ist das Gesamtergebnis mehr als erfreulich. Info Das nächste Fachseminar findet am 15. Juni von 9 bis 15 Uhr in der Schule in Rot am See statt.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel