Fest Gesellige Stunden garantiert

Nikolaus, Christkind und Pelzmärtl dürfen beim Weihnachtsmarkt in Schnelldorf natürlich nicht fehlen.
Nikolaus, Christkind und Pelzmärtl dürfen beim Weihnachtsmarkt in Schnelldorf natürlich nicht fehlen. © Foto: Heinz Meyer
Schnelldorf / Heinz Meyer 02.12.2016
Erstmals seit 2014 wird am zweiten Advent in Schnelldorf wieder ein Weihnachtsmarkt gefeiert. Christkind, Nikolaus und Pelzmärtl schauen vorbei.

Nachdem der letzte Weihnachtsmarkt im Vorjahr turnusgemäß im Ortsteil Wildenholz stattgefunden hat, ist in diesem Jahr wieder der Hauptort Schnelldorf selbst an der Reihe. Am Wochenende des zweiten Advent wird am Dorfplatz sowie im Rathaus wieder ein stimmungsvoller Weihnachtsmarkt gefeiert.

Dabei kann man sich in diesem Jahr schon am Samstagabend ab 18 Uhr auf den Budenzauber rund um das Rathaus einstimmen. Der überwiegende Teil des Weihnachtsprogramms, welches in der Gemeindeverwaltung zusammmengestellt wurde, geht jedoch erst am Sonntag, 4. Dezember, über die Bühne. Viele fleißige Hände haben auch in diesem Jahr dafür gesorgt, dass auf dem Helmut-Pappler-Platz vor dem Rathaus wieder ein emsiges Treiben in einer kleinen Budenstadt stattfinden wird.

Das reizvolle Ambiente des Dorfplatzes, eine stimmungsvolle Beleuchtung, die Angebote an Spezialitäten und Waren, die verschiedenen Programmpunkte und der offizielle Auftritt des Christkindes samt Pelzmärtl und Nikolaus, die die beliebten Schnelldorfer Wecken verteilen, werden die Veranstaltung wieder zu einem Erfolg werden lassen.

Romantische Straße verteilt Kinderliederbücher.

Auch werden am Sonntagnachmittag die neuen Kinderliederbücher mit dem Titel „Ein kleiner Schelm bist du“, welche die lokale Aktionsgruppe „Romantische Straße“ herausgebracht hat, in Kinderhände übergeben. Das Rathaus wird zudem durch verschiedene Aussteller, Handwerker, Künstler und Bastler wie schon in den Vorjahren wieder in ein Weihnachtswunderland verwandelt. Zudem bereichert eine Ausstellung das Programm.

Wer nicht bis zum Sonntag warten möchte, für den öffnet der Markt auch schon am Samstag von 18 Uhr an seine Pforten. Inmitten der zahlreichen Hütten können dann schon vorab einige gesellige Stunden in vorweihnachtlicher Atmosphäre verbracht werden.