Ein Mensch ist gestorben, erschossen worden. Das Opfer ist der 21-jährige Rawson R. Clay, geschossen hat der Geschäftsführer der Disco, Werner „Capo“ F. Diese Nachricht hat am 28. Juni 1971 die Kreisreform samt drohendem Zentralitätsverlust von der ersten Seite des Hohenloher Tagblatts verdrängt. „Hat er in Notwehr gehandelt?“, fragt das HT und bezieht sich auf Staatsanwalt und der Polizei.
Wie es sich zu diesem Zeitpunkt darstellt, h...