Oberampfrach Gemeinderat nimmt Beschluss wieder zurück

Oberampfrach / HM 02.09.2015

Mit einstimmigem Beschluss hat der Schnelldorfer Gemeinderat den im November 2013 verabschiedeten Aufstellungsbeschluss für das Baugebiet Stiegelfeld in Oberampfrach zurückgenommen. Eine neue Erschließungssituation und eine damit verbundene Neuplanung werden als Gründe angeführt. In Kürze soll eine Beschlussfassung über die Neuaufstellung eines Bebauungsplanes erfolgen, erklärte Bürgermeisterin Christine Freier. Für die betroffenen Bauwilligen bedeutet dieser Beschluss eine weitere Verzögerung ihrer geplanten Bauvorhaben, weshalb Wilhelm Hintermeier (CSU) appellierte, keine weiteren Zeitverzögerungen mehr zuzulassen. Seit mehreren Jahren würden die künftigen Bauherren auf grünes Licht aus dem Rathaus warten, um mit dem Bau von Einfamilienhäusern beginnen zu können. Vor einem erneuten Beschluss brauche die Kommune aber Rechtssicherheit, wie die Rathauschefin jetzt betonte.

Die zukünftige Geschäftsstellenleiterin des Rathauses hat gestern ihren Dienst bei der Gemeinde Schnelldorf angetreten. Zu Beginn wird sich diese jedoch vorwiegend der Belange in der Kämmerei annehmen, nachdem dort seit elf Monaten keine Leitungsfunktion mehr wahrgenommen werden konnte.

Zudem war beschlossen worden, voraussichtlich für zwei Jahre eine vorübergehende zusätzliche Stelle zu schaffen, um einerseits die Lücke in der Kämmerei zu schließen, aber andererseits der künftigen Geschäftsstellenleiterin die Möglichkeit zur umfassenden Einarbeitung in ihr Hauptaufgabenfeld einzuräumen. Eine Besetzung der Kämmererstelle sei spätestens zum 1. Januar 2016 wünschenswert.