Niederstetten Ganze Stadt ist in Feierlaune

Vorfreude aufs Herbstfest. Die Aufnahme zeigt vorn Bürgermeister Rüdiger Zibold mit Hauptamtsmitarbeiterin Anja Balbach und Christian Wunderlich (Herbsthäuser-Brauerei), dahinter (von links) Festwirt Roland Rachinger, Brauereichef Klaus Wunderlich, Veranstalter Erich Gührer und Hauptamtsleiter Herbert Lill. Privatfoto
Vorfreude aufs Herbstfest. Die Aufnahme zeigt vorn Bürgermeister Rüdiger Zibold mit Hauptamtsmitarbeiterin Anja Balbach und Christian Wunderlich (Herbsthäuser-Brauerei), dahinter (von links) Festwirt Roland Rachinger, Brauereichef Klaus Wunderlich, Veranstalter Erich Gührer und Hauptamtsleiter Herbert Lill. Privatfoto
Niederstetten / TZ 20.09.2012
Die Bierprobe fürs Herbstfest in Niederstetten verspricht Gutes. Die Stadt ist in Feierstimmung. Traditionen werden gepflegt und durch Neues ergänzt.

Beim Bieranstich am Freitag ist es heuer nicht Bürgermeister Rüdiger Zibold, der den entscheidenden Hammerschlag führen wird: Er lässt Maire Gérard Lambert-Motte, dem Kollegen aus der Partnerstadt Le Plessis-Bouchard, den Vortritt. Für die rund 40 Gäste aus der Partnerstadt geht mit der Herbstfest-Teilnahme ein lange gehegter Wunsch in Erfüllung. Auch sonst hat Niederstetten beim Herbstfest einiges Neues zu bieten: So wird unter dem Motto "Vital im Vorbachtal" am Sonntag die Seestraße zur "Straße der Gesundheit" umgewidmet. Von 11 bis 18 Uhr gibt es hier reichlich Information zu Themen wie Ernährung, Fitness und Gesundheit, zu Coaching, Sport und Wellness.

Dass für die Kinderwiese am Montag die Kipfle von oben kommen - diesmal überbringt Oberstleutnant Vogel in seiner persönlichen Abschiedsrunde die Backwaren - hat auch schon gute Tradition.

Die vier Herbstfest-Tage beginnen am Freitag um 18 Uhr mit dem Festbetrieb im Festzelt und im Vergnügungspark. Anderthalb Stunden später startet der Eröffnungszug vom Rathaus zum Festzelt, wo das Fest um 20.15 Uhr offiziell eröffnet wird. Der Samstag bietet mit Herbstfestlauf, Kleintierausstellung und französischem Weindorf für jeden etwas. Am als "Tag der Begegnung" geplanten Sonntag wird die ganze Innenstadt ab 10.30 Uhr zum Festfeld, durch das sich der große Festzug unterm Motto "Sportliches Niederstetten" ab 13 Uhr hindurchschlängeln wird. Reichlich Publikum anziehen wird wieder der Winzertanz um 14.45 Uhr - und auch der Lampionumzug der Kinder, der sich um 19.30 Uhr vom Frickentalplatz aus in Bewegung setzt. Der Montag steht für die Kleinen ab 13 Uhr im Zeichen der Kinderwiese, die Großen genießen den Tag der Vereine und Betriebe im Festzelt. Den Schlussakzent setzt bei Nacht ein flirrendes Brillantfeuerwerk.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel