Partnerstadt Gäste lächeln sich in die Herzen der Zuschauer

Crailsheim / WOLFGANG RUPP 17.09.2012
Eine wahre Augenweide und Tanzvorführungen vom Feinsten wurde den Volksfestbesuchern am Samstagnachmittag von jungen Gästen aus der litauischen Partnerstadt Jurbarkas geboten.

Die Gruppe nennt sich "Lächeln" , doch die Mädchen aus dem Baltikum lächeln nicht nur, sie strahlen. Und damit ziehen sie die Blicke der Zuschauer auf sich und auf ihre Tänze - professionell dargeboten und von Abwechslung geprägt.

Die jungen Mädchen aus Jurbarkas üben viel, vor wichtigen Auftritten sehr viel, verrät Leiterin Jolanta Tensauskiene. Sie kommen viel herum in der Welt, in Spanien und Italien, Polen und England, Deutschland und Crailsheim. In der Partnerstadt müssen sie ein bisschen improvisieren, sich im Treppenhaus zur Tiefgarage umziehen, am Spiegel des HT-Trucks den roten Lippenstift auftragen. Von Aufregung ist nichts zu spüren und bei der Gruppenaufnahme wird aus dem Lächeln erstmals ein Strahlen. Erst treten sie unter dem Applaus des Publikums in weiß-blauer Uniform auf und bewegen sich nach den Klängen der Blaskapelle ihrer Heimatstadt, die Pausen fürs Umziehen überbrückt. Dann schweben die Mädchen in ihren wehenden Kleidern aus Chiffon wie Engel über das Pflaster des Schweinemarktplatzes. In Trachtenkleidern und nach den Klängen eines Gänsehaut erzeugenden Liedes entführen sie die zahlreichen Besucher in ihre Heimat, wo Tradition großgeschrieben und gepflegt wird - und man dem Modernen gegenüber offen ist. So beeindrucken sie mit einem graziös dargebotenen Ausdruckstanz, wechseln dann das einfache blaue Kleid mit einem frechen, schwarz-weiß gepunkteten und einem rassigen Tanz, um sich beim nächsten lateinamerikanisch zu präsentieren.

Es war eine schöne und genussreiche Nachmittagsstunde, die den Zuschauern sicherlich lange in bester Erinnerung bleiben wird.