Schwäbisch Gmünd Frau mit Messer attackiert - Polizist verletzt

Schwäbisch Gmünd / SWP 12.07.2014
Ein Mann greift in Schwäbisch Gmünd eine Frau mit dem Messer an. Ein Polizeibeamter wird beim Einschreiten leicht verletzt.

Am Mittwochabend wurde die Polizei alarmiert, weil aus einer Wohnung im Gmünder Westen lang anhaltender und lautstarker Streit zu hören war. Als die Polizei gegen 19.40 Uhr an die entsprechende Wohnungstür klopfte, rief von drinnen eine Frau um Hilfe. Die Polizei brach daraufhin die Türe auf und traf in der Wohnung zwei Personen an. Eine Frau lag auf dem Boden, ein Mann stand über ihr und hatte ihr ein Messer auf die Brust gesetzt.

Die Polizei musste den Mann, der sich heftig wehrte, körperlich überwältigen, dabei wurde einer der einschreitenden Polizeibeamten leicht verletzt.

Die angegriffene 50-jährige Frau blieb unverletzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdelikts aufgenommen. Der 60-jährige Festgenommene wurde einem Arzt vorgestellt und in Absprache mit den Bereitschaftsdiensten bei der Staatsanwaltschaft und dem Gericht noch am Mittwochabend in einem psychiatrischen Krankenhaus untergebracht.

Im Laufe des Donnerstags stellte die Staatsanwaltschaft Ellwangen beim zuständigen Gericht einen Antrag auf Unterbringungsbefehl in einer geschlossenen psychiatrischen Anstalt, dem der Richter entsprach.