Einkaufen Fachmärkte in Roßfeld kommen

In Roßfeld kommt ein Fachmärktezentrum.
In Roßfeld kommt ein Fachmärktezentrum. © Foto: Foto: Andreas Harthan
Roßfeld / Andreas Harthan 03.01.2018
Auf der grünen Wiese in Roßfeld entsteht ein Zentrum mit maximal 10.000 Quadratmetern Verkaufsfläche.

Die Ansiedlung eines Fachmärktezentrums in Roßfeld erinnert ein bisschen an eine Zangengeburt: Auf den letzten Zentimetern geht’s nicht richtig voran. Doch jetzt ist das Baby geboren, der Crailsheimer Gemeinderat hat in seiner jüngsten Sitzung den Billigungs- und Auslegungsbeschluss für den Bebauungsplan „Sondergebiet Fachmärkte Rotebachring“ gefasst. Das neue Einkaufszentrum, über das seit  2007 geredet wird, ist nicht unumstritten, mehrfach musste sich das Stadtparlament mit dem 20-Millionen-Euro-Projekt befassen. In der Kritik waren vor allem Verkaufsflächen für innenstadtrelevante Sortimente. Skeptiker befürchteten, dass das Einkaufszentrum den Einzelhandel in der Innenstadt schädigt.

Gartenmarkt schließt Lücke

Doch jetzt ist ein Paket geschnürt, mit dem eine deutliche Mehrheit des Gemeinderates gut leben kann. Es sieht die Ansiedlung eines Gartenfachmarktes (Dehner) und eines Küchenstudios vor. Außerdem ist Platz für weitere Fachmärkte. Im Gespräch ist einer für Autozubehör (mit angegliederter Werkstatt). Außerdem zieht der bereits in Roßfeld vorhandene Discounter Aldi in das Fachmärktezentrum an der Straße von Roßfeld nach Tiefenbach um. Innenstadtrelevante Sortimente sind im neuen Zentrum nur im Gartenmarkt zugelassen und das nur auf 365 Quadratmetern. Neben Fachmärkten sind in dem neuen Zentrum auch noch Gastronomie und Dienstleistungen zugelassen. Nicht realisiert wird die ursprünglich geplante Ansiedlung eines Baumarktes.

„Sinnvolle Ergänzung“

In einer von der Gesellschaft für Markt- und Absatzforschung (GMA) erstellten Auswirkungsanalyse wird das Fachmärktezentrum in Roßfeld als „sinnvolle Ergänzung“ des Einzelhandels in Crailsheim bezeichnet.  Im Bereich Gartencenter werde sogar eine Marktlücke geschlossen. Die jetzige Projektkonzeption garantiere einen Standort mit einem Sortiment, das kaum in Konkurrenz zum  Einzelhandel in der Innenstadt tritt. Die GMA geht hinsichtlich des neuen Fachmärktezentrums von einer Umsatzerwartung in Höhe von 18 Millionen Euro aus.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel