Heilbronn Experimenta wird fünf: Einmillionster Besucher im nächsten Jahr in Heilbronn erwartet

Jugendliche können auf der "experimenta" in Heilbronn auf interaktive Art und Weise ihre eigenen Stärken entdecken.
Jugendliche können auf der "experimenta" in Heilbronn auf interaktive Art und Weise ihre eigenen Stärken entdecken. © Foto: Ulrich Teckmann
Heilbronn / SWP 26.11.2014
Am 12. November 2009 wurde mit 800 geladenen Gästen die "experimenta" mit einem Festakt eingeweiht. Zwei Tage später kamen die ersten Besucher.

Seit 2009 gingen jedes Jahr über 170.000 Kinder, Jugendliche und Erwachsene in der "experimenta" auf Entdeckungsreise. 2015 wird der einmillionste Besucher erwartet, um sich Ausstellungen anzusehen und Werkstattberichten zu lauschen.

Die an der "experimenta" entwickelte Talentsuche ist ein europaweit einmaliges Angebot, insbesondere für Kinder und Jugendliche. Ziel ist es, auf interaktive Art und Weise eine Hilfestellung beim Finden der eigenen Stärken zu geben. Die Labore und Ateliers der Akademie junger Forscher gibt es in dieser Form an keinem anderen Science Center in Deutschland.

Die Sonderausstellungen in den vergangenen Jahren wurden mit Partnern aus fünf Ländern umgesetzt. Mittlerweile ist die "experimenta" ein anerkanntes Mitglied in der Gemeinschaft der europäischen Science Center. Lehrerfortbildungen, Tagungen, eigene und Landeswettbewerbe sowie eine Vielzahl unterschiedlichster Veranstaltungen im pädagogischen Bereich gehören bei der Ausstellung zum Alltag.

Die Sonderausstellung "PowerPlay" ist noch bis Anfang 2015 zu sehen. Danach ist erstmals das Museum of Natural History New York mit der Schau "Creatures of Light" ("Lebewesen des Lichts") zu Gast in Heilbronn.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel