Theater Es ist nichts so, wie es scheint

Zweierbeziehungen fühlen sich manchmal an wie Achterbahnfahren. Foto: Theater
Zweierbeziehungen fühlen sich manchmal an wie Achterbahnfahren. Foto: Theater © Foto: Tournee Theater Stuttgart
Crailsheim / pm 19.10.2016

. „Achterbahn“ ist – um es in drei Worten zu sagen – „eine geniale Komödie“. Am Samstag, 22. Oktober, um 20 Uhr bringt das Tournee-Theater Stuttgart auf Einladung der Crailsheimer Theatergemeinde beste Unterhaltung in die Festhalle in Ingersheim. Auf und ab, bremsen, beschleunigen, rasante Kurven und hin und wieder ein steiler Looping. Manchmal ist das Leben wie Achterbahnfahren. Das zeigt auch die Erfolgskomödie „Achterbahn“ des französischen Starautors Eric Assous, die 2004 mit Alain Delon und Astrid Veillon in Paris uraufgeführt ­wurde.

Am Ende ist nichts so, wie es am Anfang den Anschein hat. Diese Komödie hat alles, was französische Komödien so einzigartig macht: sie zeichnet sich durch einen unerwarteten, raffinierten Handlungsaufbau, brillanten Stil und ausgefeilten Wortwitz aus. Viele überraschende Wendungen halten den Zuschauer bis zum Ende des Theaterabends in Atem und bis zum Schluss bei bester Laune.

Überraschende Wendungen

Ein älterer Mann begegnet einer jungen, hübschen Frau in einer Bar. Sie flirten ein wenig und sind sich auf Anhieb sympathisch. Nun reizt ihn die Aussicht auf ein kleines amouröses Abenteuer. Natürlich verschweigt er ihr dabei geflissentlich, dass er verheiratet ist und seine Frau mit dem gemeinsamen Sohn für eine Woche in den Skiurlaub gefahren ist. Im seinem Appartement angekommen, wird aus dem amourösen Abenteuer eine Geschichte, die einfach unglaublich ist, denn die junge Dame übernimmt immer mehr die Regie des Abends. Sie spielt mit ihm und reißt seine selbstzufriedene Fassade ein. Der Abend wird zu einer Achterbahnfahrt der unerwarteten Erkenntnisse und zu einer Berg- und Talfahrt der Emotionen. pm   

Info Karten gibt’s im Bürgerbüro im Crailsheimer Rathaus.