Sulzbach-Laufen Erstmals auch selbst gemachte Erzeugnisse im Angebot

AU 15.09.2012

Der dritte Sulzbacher Krämermarkt in diesem Jahr brachte eine Neuerung: Zum ersten Mal konnten auch ortsansässige Selbsterzeuger ihre Produkte anbieten. Bei Irmgard Stadelmaier gab es edle Obstbrände, die auch zuvor probiert werden konnten. Brigitte Heink und Heike Sorg hatten wieder fleißig Wollsocken gestrickt und zudem nette Patchworkarbeiten im Angebot. Frisch aus der Natur war der Honig von Iris Gaugel. Martha Süpple und Ernst Engel boten Liköre und Schnäpse an. Zusätzlich waren einige auswärtige Händler angereist, jedoch hielt sich der "Besucheransturm" in Grenzen.

Ein wenig enttäuscht waren die Kinder, die den Markt besuchten, weil es keinen Stand mit Spielzeug oder Süßigkeiten gab. Volles Haus dagegen war wie immer am Markttag zum Mittagstisch im "Adler". Turnusgemäß bewirtete dort diesmal der Musikverein Sulzbach die hungrigen und durstigen Marktbesucher.