Oberrot Erste Schulstunde schon vorbei

Oberrot / SWP 21.09.2012
Am 14. September hatten 32 Erstklässler ihren ersten Schultag an der Grund- und Werkrealschule in Oberrot. Und am Ende des ersten Schultages hatten sie auch schon die ersten Buchstaben gelernt.

Auch in Oberrot wurden die ABC-Schützen mit einer kleinen Feier in der Schule aufgenommen. Doch zuvor besuchten sie mit ihren Eltern, Verwandten und Freunden noch den Einschulungsgottesdienst in der Bonifatiuskirche unter der Leitung von Pfarrer Andreas Balko. Gemeinsam wurden viele Lieder gesungen und die Erzieherinnen spielten mit Handpuppen ein Vorspiel zum Thema "Du wirst dich wundern" vor.

Nach diesem sehr gelungenen Auftakt kamen die "ABC-Schützen" mit ihren Familien und ihren vollen Schultüten erwartungsvoll zur Einschulungsfeier in die Oberroter Grund-und Werkrealschule. Als erstes wurden sie von den Viertklässlern begrüßt, die ein Spalier im Schulhof vorbereitet hatten, durch das jedes Einschulungskind durchlaufen konnte.

In der Aula wurden schließlich alle Kinder von der stellvertretenden Schulleiterin Erna Marie Weger begrüßt. Ganz besonders aber hieß sie die neuen Erstklässler willkommen und erklärte den Kindern, dass heute für sie ein ganz besonderer Tag sei. Sicherlich seien sie schon ganz gespannt auf ihre Lehrerin und ihre neuen Mitschüler. Sie wünschte den Kindern viel Freude am Lernen und Entdecken.

Mit Spannung verfolgten die Kinder und ihre Familien das von 92 Zweit- und Drittklässler aufgeführte Stück "Dornröschen". Das von den Lehrerinnen der Eingangsstufe einstudierte Stück bestach neben der Kulisse und den Kostümen vor allem durch die gekonnte Darbietung der Schüler.

Richtig spannend wurde es, als Erna Marie Weger die Kinder in ihre neuen Klassen einteilte: Wer darf mit wem die Schulbank drücken? Anschließend nahmen die vier Klassenlehrerinnen ihre neuen Schützlinge in Empfang und gingen mit ihnen und den Zweitklässlern ins Klassenzimmer. In der ersten "Schulstunde" wurden dann auch schon die ersten Buchstaben erlernt.