Dinkelsbühl Elvis macht Abstecher nach Dinkelsbühl

Elvis Presley ist für viele Menschen noch immer die größte RocknRoll-Legende. Ihm ist eine Ausstellung am Landestheater Dinkelsbühl gewidmet. Sie wird morgen eröffnet - mit Musik des unvergessenen Stars. Foto: Theater
Elvis Presley ist für viele Menschen noch immer die größte RocknRoll-Legende. Ihm ist eine Ausstellung am Landestheater Dinkelsbühl gewidmet. Sie wird morgen eröffnet - mit Musik des unvergessenen Stars. Foto: Theater
Dinkelsbühl / PM 20.04.2012
Eine Ausstellungseröffnung mit Konzert findet am morgigen Samstag um 18 Uhr am Landestheater Dinkelsbühl (Spitalhof) statt.

Die RocknRoll-Legende Elvis Presley ist bis heute ein gefeierter Musikstar. Das Landestheater zeigt zeitgenössisches Material als Einstimmung auf die ultimative Elvis Presley-Revue der Sommerfestspiele (ab 19. Juni).

Fred Emmert (akustische Gitarre/Gesang) und Wolfgang Emmert (elektrische Gitarre) entführen die Zuschauer morgen Abend auf einen musikalischen Streifzug durch die 60er- und 70er-Jahre. Zeitungsausschnitte und die bekannten Lieder aus dieser Zeit dokumentieren Elvis Presleys erste musikalische Erfolge, den Aufstieg zum Musikstar und Sexsymbol sowie seine privaten und musikalischen Tiefen.

Presley begann seine Karriere 1954 als einer der ersten Musiker der Rockabilly-Bewegung, einer Fusion von "weißer" Country-Musik und "schwarzem" Rhythm & Blues. Seinen Durchbruch hatte er 1956, als er zur kontrovers diskutierten Identifikationsfigur der Rock-and-Roll-Bewegung wurde. Mit seinen ausgesprochen körperbetonten Bühnenauftritten sorgte er in einer Zeit für Furore, in der dies noch nicht zum Standardrepertoire von Live-Entertainern gehörte. Presleys Markenzeichen waren seine markante, annähernd drei Oktaven umfassende, Stimme und sein emotionsgeladener Gesangsstil.