Industrie 4.0 Elabo mit neuem Führungsteam

Wechsel: Konstantin Boger und Mark Dolezal sind die Neuzugänge um Elabo-Geschäftsführer Thomas Hösle (von links). Thomas Seeger (rechts) zieht es zu neuen beruflichen Herausforderungen.
Wechsel: Konstantin Boger und Mark Dolezal sind die Neuzugänge um Elabo-Geschäftsführer Thomas Hösle (von links). Thomas Seeger (rechts) zieht es zu neuen beruflichen Herausforderungen. © Foto: Marius Stephan
Von Marius Stephan 21.02.2018

Elabo hat ein erfolgreiches Jahr hinter sich, die Umbrüche am Arbeitsmarkt durch die Digitalisierung bescheren dem Arbeitsplatz und Testsystemspezialisten volle Auftragsbücher. Doch auch das Unternehmen befindet sich in einer Phase des Umbruchs: „Ich habe mich entschieden die Firma zu verlassen“. Seeger ist seit 1995 im Unternehmen. „Ich habe viel Wandel im Unternehmen miterlebt und konnte in den letzten elf Jahren als Geschäftsbereichsleiter viel mitgestalten“, erzählt die scheidende Führungskraft des Crailsheimer Technologieunternehmens Elabo. Die Testsysteme von Elabo stehen unter anderem in den Werkshallen der großen Hausgerätehersteller und überprüfen Jahr für Jahr Millionen Herde, Backöfen und weitere Technik für den Haushalt. Unter Seeger wurde das Feld Testsysteme als eigener Geschäftsbereich etabliert und ausgebaut, mit vielen Eigenschaften – zum Beispiel einem eigenen Projektmanagement, die es vorher nicht gab.

Abschied nach 22 Jahren

Seeger war zwar als Leiter verantwortlich, aber „letztlich sind es die Mitarbeiter, die maßgeblich dazu beigetragen haben, dass sich das entsprechend entwickelt hat“, sagt Seeger, darauf legt er Wert. „Es fällt mir nicht leicht, nach 22 Jahren zu sagen: ich gehe. Ich möchte aber noch etwas anderes machen und einen Neuanfang wagen.“ In der Zwischenzeit sieht Seeger „Elabo und die Produkte sehr gut aufgestellt“. In welche Richtung es bei ihm beruflich gehen wird, „habe ich noch nicht endgültig entschieden“.

Seine Nachfolge treten bei Elabo zwei Neuzugänge an: Mark Dolezal als CTO (Chief Technology Officer) und Konstantin Boger, Abteilungsleiter Technik Testsysteme. Der Wiener Dolezal war viele Jahre in der Branche Consumer Electronics und bei Automobilzulieferern tätig und übernimmt die Leitung des Geschäftsbereichs Testsysteme. Boger kommt aus Ellwangen und war ebenfalls im Bereich Automotive beschäftigt. Ihm obliegt die technische Leitung der Abteilung bei Elabo.

Nach Horst Maywald im vergangenen Jahr, ist Thomas Seeger das zweite „Urgestein“ der Führungsmannschaft, das Elabo verlässt. „Das ist ein Umbruch für uns. Wir sehen das mit einem Lachenden und einem weinenden Auge, dass so eine bewährte Kraft uns verlässt. Auf der anderen Seite sind wir dabei, zu neuen Ufern aufzubrechen – mit neuen Kräften und frischen Impulsen und Ideen“, resümiert Elabo Geschäftsführer Thomas Hösle.

Enormes Wachstum in 2017

Im vergangenen Geschäftsjahr konnte Elabo ein Umsatzplus von satten 34,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr erzielen. Die Arbeitsstunden, die auf konkrete Kundenprojekte entfielen, wuchsen um den Faktor 2,5. Als direkte Folge kletterte die Mitarbeiterzahl des Unternehmens von 158 auf 175 Mitarbeiter. Auch für 2018 sieht Hösle eine „gute Auftragslage bei den beiden großen Geschäftsbereichen Standardprodukte und Testsysteme“. Perspektivisch will Hösle die Marktposition im Bereich Automotive, insbesondere bei E-Mobilitätsanwendungen, ausbauen.

Elabo ist ein Tochterunternehmen der Euromicron AG, einem Komplettanbieter von Kommunikations- und Sicherheitslösungen mit Sitz in Frankfurt am Main.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel