Auswertung Eine (fast) glatte 3

Kreuzberg / Christine Hofmann 15.06.2018
Nicht wirklich gut und nicht wirklich schlecht schneidet der Stadtteil im Voting ab. Beim Thema Wohnen gibt’s Nachholbedarf.

Eine (fast) glatte 3 haben die Kreuzberger Bürger ihrem Stadtteil als Gesamtnote gegeben. Das ist nicht gut und nicht schlecht – das ist befriedigend. Insgesamt 261 Personen haben einen Fragebogen ausgefüllt und abgegeben. Weitere 292 Personen wurden am Telefon befragt. Mit dieser Gesamtnote von 3,02 liegt der Kreuzberg unter der Wertung, die die Crailsheimer ihrer Stadt bei der Befragung im Jahr 2012 gegeben haben. Damals lautete das Ergebnis 2,63.

Auffällig ist, dass keine der Fragen von den Kreuzberger Bürgern mit einer glatten 1 bewertet wurde. Sind die Bewohner des größten Crailsheimer Stadtteils vielleicht besonders kritisch? Ausreißer gibt es beim Thema Wohnen: Das Angebot an freien Wohnungen und an freien Bauplätzen schneidet besonders schlecht ab. Zwar werden an der Ellwanger Straße aktuell zwei Wohnprojekte umgesetzt – hier baut ein Investor Mehrfamilienhäuser –, doch ist derzeit für den Stadtteil kein neues Baugebiet geplant.

Fragen der Bürger

Einige Bürger nutzten die Gelegenheit, Fragen an den Oberbürgermeister zu formulieren: Unsere Hausärzte sind beide um die 60 Jahre. Sind die rechtzeitige Nachfolge und Einarbeitung bedacht worden? Wann kommt endlich eine öffentliche Toilette auf den Kreuz­berg? Oder: Es fehlt immer noch eine Sporthalle für die Schule. Sehen Sie eine Möglichkeit, dies zu ändern? Nun, diese Frage ist ja jetzt beantwortet.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel